StartseiteAktuellesArchiv 2011

13.11.2011 Musikschau zum Geburtstag

Die Zevener Zeitung berichtete über den 111. Gebburtstag des Spielmannszug Ackermann aus Gnarrenburg:
Für zwei Tage war die Ortschaft Gnarrenburg im Rausch der Musik. Viele Gäste waren der Einladung des Spielmannzuges Ackermann gefolgt, der anlässlich seines 111-jährigen Bestehens zu einer Musikschau eingeladen hatte. Geboten wurden traditionelle Märsche ebenso wie Musical- und Filmmusik sowie karibische Klänge. [Download Bericht - PDF 552 KB]

Die Zevener Zeitung - berichtete über den 111. Gebburtstag des Spielmannszug Ackermann aus Gnarrenburg [Zum Download des Artikels als PDF - 552KB - ...bitte auf die Abbildung klicken]

09.11.2011 Bandcoaching für junge Rockformationen

Die letzte Veranstaltung des Kulturbahnhof Rotenburg e.V. in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. im Jahr 2011 steht ganz im Zeichen der Jugendförderung. Junge Rockbands sind angesprochen am Workshop "Bandcoaching" teilzunehmen.
Unter diesem Oberbegriff geht es um viele unterschiedliche Aspekte des Musizierens in einer Band. Wie spiele ich mit anderen Instrumenten zusammen? Wie funktioniert eine Rhythmusgruppe? Wie werden Stücke arrangiert? Was ist Dynamik? Wie verhalte/ bewege ich mich auf der Bühne? Das alles betrifft das Musik machen in der Band.
Aber es gibt auch andere Themen: "Recording" – wie können wir unsere Musik technisch einfach aufnehmen? Oder "Booking" – wie kommen wir an Auftritte? Alle diese Fragen und mehr sind Thema dieses Workshops.
Das Dozententeam unter der Leitung des Gitarrenlehrers Jürgen Kolbe, der als Gitarrist, Komponist und Arrangeur bei der Band Groove Collection über eine Jahrzehnte lange Erfahrung in Bands verfügt, wird all diese Fragen beantworten und Hilfestellung geben beim Aufbau eines Bandkonzeptes uvm.
Mit dabei sind die erfahrenen Kulturbahnhofmusiker Pat Dalton (Sänger und Bassist bei den Bands Bubbleland und Gemeinschaftspraxis), Schlagzeuglehrer Jörg Meyer (Drummer bei Gentle Flavour) und Jens Goldstein (Sänger, Gitarrist und Flötist bei Bubbleland).
Der Workshop findet am Samstag, den 19. November 2011 im Haus des Kulturbahnhofs in Rotenburg statt. Junge Bands können sich beim Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V., Jürgen Kolbe, Moorstr. 8, 27356 Rotenburg, Telefon 04261/82859 anmelden.

Junge Musiker... - beim Workshop des Kulturbahnhofs unter der Leitung von Jürgen Kolbe (2. von links)


07.11.2011 Jazz-Workshop wieder "Voller Erfolg!"

Der 4. Jazz-Workshop der Kontaktstelle Musik und des Vereins Kulturbahnhof Rotenburg war ein "voller Erfolg". Die mehr als 30 Teilnehmer waren begeistert und die Dozenten unter der Leitung von Jürgen Kolbe zogen ein positives Fazit: "Eine rund herum gelungene Veranstaltung!".
Der Workshop begann mit Unterricht bei den Fachdozenten. Teilgenommen haben Schüler für die Instrumente Gitarre, Schlagzeug, Keyboard, Klavier , Saxophon, Trompete und Perkussion. Neu im Workshopprogramm war ein gut angenommener Gesangsunterricht. Kolbe und sein Dozententeam vermittelten zunächst instrumentale und gesangsspezifische Grundlagen im Jazz.
Die Dozenten traten auch als "Dozentenband" auf: An Hand eines Klassikers der Jazzgeschichte analysierten sie die Rhythmik und Harmonik und erklärten das Zusammenspiel im Jazzensemble.
In der zweiten Workshopphase bearbeiten die Teilnehmer in Ensembles Stücke aus dem modernen Jazzbereich. Es wurden vier Ensembles zusammen gestellt, die sich an Stücken von namhaften Komponisten versuchten. Der Spaß, den die Schüler trotz konzentrierter Übungsarbeit dabei hatten, war an ihren Gesichtern abzulesen.
Jedes Ensemble erarbeitete sich so im Laufe des nachmittags 2-3 Titel. Die Leistung der Teilnehmer war bemerkenswert, wie im abschließenden Schülerkonzert im Saal der Kreismusikschule Rotenburg dem interessierten und begeisterten Publikum gezeigt wurde. Drei Bands in klassischer Besetzung mit Bass, Schlagzeug, Gitarre, Keyboard und Saxophon angeleitet von den Dozenten Gert Lueken (Saxophon), Klaus Briest (Bass), Till Simon (Schlagzeug), Gert Woyczechowski (Perkussion) Wolfgang Maehder (Piano) und Jürgen Kolbe (Gitarre) und ein Jazzchor mit 11 Sänger/innen, Perkussion, Saxophon und Schlagzeug unter der Leitung von Gesangsdozentin Janine Smith zeigten die Vielseitigkeit des Jazz mit lateinamerikanischen Rhythmen, Funk und Swing. Gedankt wurde den Teilnehmern ihre Darbietung mit heftigem Applaus.
Der Lehrgangsleiter und Vorsitzende des Kulturbahnhofs Jürgen Kolbe bedankte sich beim Kulturausschuss der Stadt Rotenburg und der Kontaktstelle Musik für ihre Unterstützung, sowie bei der Kreismusikschule Rotenburg für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. "Ohne diese Förderung wäre es nicht möglich Veranstaltungen wie diese durchzuführen." so Kolbe. Der nächste Workshop des Kulturbahnhofs Rotenburg in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde findet am 19. November 2011 in Rotenburg statt. Thema ist dann: Bandcoaching.
Fotos vom Workshop unter: [www.kulturbahnhof-rotenburg.de]

Elf Teilnehmer/innen des Jazz-Worksshops - ...erfreuten sich am Unterricht von Gesangslehrerin Janine Smith (links)


26.10.2011 Jetzt noch zum Jazz-Workshop anmelden!

Nur noch wenige Plätze sind beim 4. Jazz-Workshop am 05. November 2011 frei und Interessierte sollte sich noch ganz schnell bei Jürgen Kolbe, Moorstr. 8, 27356 Rotenburg, Tel. 04261/82859, beim Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. oder direkt in der Kreismusikschule Rotenburg anmelden.
Der Workshop findet in Rotenburg in der Kreismusikschule Rotenburg (Freundenthalstr. 1a, 27356 Rotenburg) statt. Die Teilnahmegebühren betragen 19,00 Euro.
Neben Gitarre, Blasinstrumenten, Keyboard, Bass, Schlagzeug, anderen Perkussionsinstrumenten und Vibraphon ist in diesem Jahr erstmalig auch Vocal-Musik im Angebot des Workshops. Zuständig im Dozententeam um den Gitarristen Jürgen Kolbe ist hierfür die New Yorker Sängerin Janine Smith.
Übrigens findet der Workshop seinen Abschluss in einem Schülerkonzert am Samstagabend von ca. 18.00 – 19.00 Uhr. Gäste sind hierzu herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
[...mehr Info]

Sängerin Janine Smith - Im Dozententeam des Jazz-Workshops


21.10.2011 Fotos/Bericht Workshop MMK II

Petra Rudolph war so freundlich, Fotos vom Workshop mit dem Marinemusikkorps Nordsee aus Wilhelshaven ins Netz zu stellen. [Zu den Fotos...]

Beke Lankenau (1. Saxophonistin Junges Blasorchester Wilstedt) schildert ihr Erleben des Workshops in Wilhelmshaven... [Zum Bericht...]

20.10.2011 Musik-Workshop an der Waterkant

Über 60 Musiker profitierten nun wieder von der Kooperation der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde mit dem Marinemusikkorps Nordsee aus Wilhelmshaven. Der zweite Workshop mit den Profimusikern von der Waterkant war im vergangenen Jahr verabredet worden, als die "Blauen Jungs" zu Gast in Bothel waren.
Jürgen Rudolph, Fachbereichsleiter Blasmusik der Kontaktstelle und Alfred Hoffmann, Ehrenvorsitzender der Kontaktstelle und Blasmusik-Fan bereiteten die Reise der Nachwuchsmusiker aus dem Landkreis an die Küste vor und so konnte Samstags-Morgen das Musikwochenende mit einem gemeinsamen Anspiel unter der Leitung von Kapitänleutnant Tobias Terhardt begonnen werden. Anschließend verteilten sich die Musiker auf die sieben Dozenten vom Marinemusikkorps zu Registerproben und Einzelunterricht. Neben dem Instrumentalunterricht erhielten die Teilnehmer viele Tipps zu Technik, Übungsverhalten und Ausrüstung von den hervorragend vorbereiteten Musikprofis des Marinemusikkorps. James-Bond-Filmmusik, Beach-Boys-Hits und weitere Stücke aus Rock, Pop, Musical- und Filmmusik erfüllten an diesem Wochenende den Standort der Nordsee-Musiker.
Hauptbootsmann Matthias Paplowski, Beauftragter für Nachwuchsgewinnung des Marinemusikkorps, hatte vor Ort "alles klar" gemacht und Unterkunft und Übungsbetrieb mustergültig organisiert. "Auch wenn im Rahmen der Transformation der Bundeswehr die Zukunft des Militärmusikdienstes derzeit überdacht wird, möchten wir durch die Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde, den Militärmusikdienst der Bundeswehr bekannter machen und hoffen, vielleicht sogar den einen oder anderen Laienmusiker als Musiker auf Zeit oder auf Dauer für uns zu gewinnen. Die Zusammenarbeit in dieser Form ist für uns bisher einmalig und wir haben in der Rotenburger Kontaktstelle Musik kompetente und verlässliche Partner gefunden. Gerne sind wir bereit, auch im nächsten Jahr wieder in den Landkreis Rotenburg zu kommen." so Paplowski.
Dann hoffen die Beteiligten auch wieder auf ein gemeinsames Abschlusskonzert aller Workshop-Teilnehmern. "Was diesem Workshop fehlte, war ein Abschlusskonzert! Sonst war alles perfekt organisiert: die Auswahl der Musikstücke war exzellent, die Unterkunft und Verpflegung waren hervorragend, die Dozenten erstklassig!" war einhelliger Tenor der abschließenden Mannöverkritik der Musiker.
Hoffmann und Rudolph freuten sich auch über die vielen Helfer, die den Workshop so erfolgreich werden ließen und bedankten sich nach der Rückkehr am Sonntagabend stellvertretend für alle bei Ulli Thoden, Busfahrer des Rotenburger Reiseunternehmens Kaiser, der die Musiker umsichtig und sicher nach Wilhelmshaven gefahren hatte und auch vor Ort stets mit helfender Hand zur Verfügung stand.

Exzellente Bedingungen... - ... erwarteten die Teilnehmer beim Workshop mit den Dozenten des Marinemusikkorps Nordsee


20.10.2011 Erste gemeinsame Probe in Wilhelmshaven

Orchesterleiter Kapitänleutnant Tobias Terhardt - ...mit über 60 Workshop-Teilnehmern im "Großen Probensaal" am Standort des Marinemusikkorps Nordsee


  

14.10.2011 Konzerttipp: sinf. blasorchester wehdel

Cinema meets symphonic winds
Unter diesem spannenden Motto präsentiert das "sinfonische blasorchester wehdel" sein 30. Herbstkonzert.
Das diesjährige Konzert steht ganz im Zeichen bekannter Filmmusiken. Dirigent Thomas Ratzek und seine 70 Musiker präsentieren u.a. Musik aus "Star Wars", "Das Boot", "The Incredibles" und "Star Trek".
Moderator Udo Bernshausen wird das Publikum charmant und fachkundig durch das Programm führen.
Im Juni konnten das sinfonische blasorchester wehdel zum zweiten Mal in Folge den renommierten Niedersächsischen Orchesterwettbewerb gewinnen - auch die beiden Siegertitel werden zu hören sein.
Konzerttermine: 11. und 12. November 2011.
Beginn 20:00 Uhr - Mehrzweckhalle der Bürgermeister v. Soosten Schule, An der Schule 5, 27619 Wehdel.
Eintritt 12,00 € / Abendkasse 15,00 € (Kinder bis 14 Jahre frei!).

Karten bei der Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland, dem Ticket-Center der Nordsee-Zeitung, unter 04749/1034292
und unter www.sinfonisches-blasorchester-wehdel.de

Plakat "Cinema meets symphonic winds" - 30. Herbstkonzert "sinfonische blasorchester wehdel": 11. und 12. November 2011


15.09.2011 Kids begeistert mit dem Jagdhorn

"Der erste Übungs- und Informationstermin für eine Nachwuchsgruppe im Jagdhornblasen war ein großer Erfolg" fasst Matthias Müller, Obmann für Jagdhornblasen in der Jägerschaft Rotenburg (Wümme) e.V. den Start des Angebotes zusammen, das in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde mittwochs um 17.30 Uhr im Heimat- und Kulturhaus (HUK) in Hellwege stattfindet.
Auch die Begeisterung der Eltern war groß, als Jürgen Reimers den sieben Jungbläsern den Ansatz des Mundstücks, die richtige Atmung in den Bauch, das Notensystem erläutert und erste Noten vorgestellt hatte. Schon kurze Zeit später konnten die Kinder dem ungewohnten Instrument ersten Töne entlocken. Ein Einstieg für weitere Teilnehmer ist noch jederzeit möglich, Interessierte können sich an den Übungsabenden informieren.
Matthias Müller konnte auch berichten, das ab 28. September 2011 die Nachfrage Erwachsener nach einem Kurs für das Naturinstrument erfüllt werden kann. Der Kurs soll in Rotenburg im Restaurant "Am Ahe Wald" (In der Ahe 29, 27156 Rotenburg, [www.am-ahe-wald.de]) mittwochs ab 19.00 Uhr stattfinden. Hierfür werden weitere potenzielle Bläser gesucht.
Weitere Informationen gibt Matthias Müller (Fachbereich Jagdhornblasen)...

Sieben Kids - wollen das Blasinstrument der Jäger erlernen und treffen sich nun regelmäßig mittwochs im Heimat- und Kulturhaus (HUK) in Hellwege


14.09.2011 4. Jazz-Workshop mit neuen Angeboten

Mit einem erweiterten Angebot veranstaltet die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. in Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. am 05. November 2011 von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr den 4. Workshop zum Thema Jazz.
Das Dozententeam wurde auf Wunsch vieler Interessenten erweitert. Um neben Gitarre, Blasinstrumenten, Keyboards, Bass und Schlagzeug auch Gesang, Perkussionsinstrumente und Vibraphon anbieten zu können, sind in diesem Jahr erstmalig die New Yorker Sängerin Janine Smith und der Bremer Profimusiker Gert Woyczechowski dabei. Damit betreuen sieben Dozenten die jazzinteressierten Teilnehmer. Neu im Dozententeam um den Gitarristen Jürgen Kolbe ist auch der Saxophonist Gert Lueken.
Musikalisch behandelt werden Jazzstile wie Latin, Funk, Jazzballade, Modern-Jazz und Swing. Gesangs- und Instrumentalunterricht, die Analyse von Jazztiteln und das Zusammenspiel in einer Band stehen im Mittelpunkt des ganztägigen Workshops. Seinen Abschluss findet der Workshop in einem Schülerkonzert von ca. 18.00 – 19.00 Uhr. Gäste sind hierzu herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Der Workshop findet in Rotenburg in der Kreismusikschule Rotenburg (Freundenthalstr. 1a, 27356 Rotenburg) statt. Die Teilnahmegebühren betragen 19,00 Euro. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 30.10.2011 erforderlich.
Die Anmeldung zum Workshop ist möglich über die Jürgen Kolbe (Tel. 04261/82859) den Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. oder direkt in der Kreismusikschule Rotenburg.

[Mehr Informationen über die Dozenten in unserer Pressemeitteilung...]

Workshop Organisator und Gitarrist Jürgen Kolbe -


14.09.2011 Neue Dozenten beim 4. Jazz-Workshop

  

08.09.2011 2. Workshop mit dem Marinemusikkorps

Am 15. und 16.10.2011 stehen wieder Dozenten des Marinemusikkorps Nordsee für einen Workshop in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. zur Verfügung.
In diesem Jahr fahren die Musiker aus dem Landkreis zur Ausbildung an den Stützpunkt der "Blauen Jungs" an die Nordsee nach Wilhelmshaven. Ziel des Workshops für Blasmusiker und Schlagzeuger ist es, Fähigkeiten und Kenntnisse mit Hilfe der Dozenten vom Marinemusikkorps zu erweitern.
In Anreise erfolgt gemeinschaftlich mit dem Bus, der am Samstag den 15.10.2011 ca. um 6.00 Uhr ab Bremervörde startet. Die Teilnehmer können dann ebenfalls in Sittensen, Rotenburg und Bothel zusteigen. Die Rückreise erfolgt am Sonntag, dem 16.10.2011 ab ca. 17.30 Uhr. Die Kosten inkl. Unterkunft in der Kaserne, Verpflegung und Anreise mit dem Reisebus betragen 25 Euro. Der Beitrag ist vorab (bis zum 15. September 2011) auf das Konto der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde Konto 280 170 44 der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde BLZ: 241 512 35 zu überweisen. Der Geldeingang ist Voraussetzung für die Workshop-Teilnahme!
Musikalische Voraussetzung für die Teilnahme ist ausreichende Praxis im Orchesterspiel, die es erlaubt, Musikstücke unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades (2 - 4) bei vorab übersandten Noten zu erarbeiten. Anmelden kann man sich schriftlich oder per Email bei Jürgen Rudolph (Fachbereichsleiter Blasmusik bei der Kontaktstelle Rotenburg-Bremervörde e.V.) Hauptstraße 4, 27386 Bothel. Unter der Telefonnummer 04266-94222 beantwortet Jürgen Rudolph auch gerne Fragen zum Workshop.

Weitere Informationen:
[Einladungsschreiben Teilnehmer - PDF, 45 KB]
[Vorläufige Musikauswahl - PDF, 10 KB]
[Ablaufplanung Stand 08.09.2011 - PDF, 5 KB]

Dozenten aus dem Marinemusikkorps Nordsee - ...begeisterten schon 2010 Musiker im Landkreis Rotenburg. Nun besuchen die Musiker aus dem Landkreis die "Blauen Jungs" an der Nordsee.


08.09.2011 TIPP: Konzert Bremervörder Stadtkapelle

Die Bremervörder Stadtkapelle spielt das 8. Stiftungskonzert der Stiftung "Pro Liborius & Auferstehung" am 05. November 2011 - 19:30 Uhr - in der St.Liborius Kirche Bremervörde.
Der Eintrittspreis beträgt 15,00 Euro. Der Kartenvorverkauf erfolgt über die Kirchenbüros und über die Buchhandlung Morgenstern in Bremervörde und über das TUI Reisecenter Zeven.

[Download Info - PDF, 361 KB]

Bremervörder Stadtkapelle - Das fünfzig Musiker große Orchester beim ausverkauften Rathauskonzert 2011.


07.09.2011 Übungstermine CHORIOUS

Abweichend zu den gewohnten Übungsterminen am Samstag, treffen sich die Mitglieder des Kreisjugendchores "Chorious" der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde in diesem Monat am kommenden Sonntag, dem 11.09.2011 um 11.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg zur Probe. Gesangs-Interessierte jeden Alters sind eingeladen, sich dem Ensemble der Kontaktstelle Musik anzuschließen.
Der Kreisjugendchor CHORIOUS ist ein Projektchor bzw. ein Chorprojekt. Jeder, der Lust am Singen hat, kann jederzeit einsteigen und ist an keine Mitgliedschaft in einem Verein gebunden. Mitmachen im Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde ist übrigens kostenlos. Die kommenden Übungstermine stehen auch schon fest: am 29.10.2011 im Mehrgenerationenhaus "Worthmanns Hoff" in Waffensen und am 26.11. und 03.12., dann wieder in der Kreismusikschule Rotenburg.

02.09.2011 Neue Kurse: Jagdhornblasen

"Der erste Übungs- und Informationstermin für eine Nachwuchsgruppe im Jagdhornblasen steht fest und die Nachfrage nach dem Angebot ist grandios", so Matthias Müller, Obmann für Jagdhornblasen in der Jägerschaft Rotenburg (Wümme) e.V..
In Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde startet deshalb am Mittwoch, dem 07. September 2011 um 17.30 Uhr im Heimat- und Kulturhaus (HUK) in Hellwege die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Jagdhornblasen.
Matthias Müller freut sich, dass Bürgermeister Wolfgang Harling sich für dieses Jugendprojekt eingesetzt hat und die Gemeinde Hellwege hierfür die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Geplant ist zunächst jeweils ein wöchentlicher Termin bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres.
Noch sind einige Plätze frei und Ausbilder Jürgen Reimers hofft auf weitere Kids, die erste Erfahrungen mit dem Instrument machen und die Anfänge der Notenschrift lernen möchten.
Überraschend war auch die Nachfrage einiger Erwachsener nach der Möglichkeit, das Naturinstrument zu erlernen. Kurzerhand haben sich Jägerschaft und Kontaktstelle Musik entschlossen, auch einen Erwachsenenkurs anzubieten. Auch hierfür werden weitere potenzielle Bläser gesucht. Ort und Übungszeiten für diesen Kurs werden noch bekannt gegeben.
Zunächst ist "Probieren und Informieren" das Motto für den Termin am kommenden Mittwoch – Kids, Jugendliche und interessierte Erwachsene sind eingeladen, das ungewöhnliche Instrument kennen zu lernen.

Piet, Tine und Nils üben bei der Anmeldung - ... zum Kurs schon mal das Blasen auf dem Jagdhorn unter der Anleitung von Jürgen Reimers (hinten links) und Matthias Müller (hinten rechts)


01.09.2011 Aufbaukurs für Chorleiter

Die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem Kreischorverband Rotenburg (Wümme) e.V. und dem Kreischorverband Bremervörde einen Aufbaukurs/Weiterbildungsseminar für Chorleiter mit Chorleiterausbildung D (Chorhelfer) an.
Dozentin Martina von Ahsen - bekannt als Chorleiterin, Stimmbildnerin, Musikpädagogin bei vielen Chören im Einzugsgebiet der Kontaktstelle Musik - wird den Lehrgang im Mehrgenerationenhaus "Worthmanns Hoff", Immentun 1 in Waffensen durchführen.
Der Lehrgang - auch für Chorsängerinnen und Chorsänger mit Interesse an Chorleitungsaufgaben - wird jeweils Sonnabends von 10.00 – 17.00 Uhr am
- 17.09.2011
- 01.10.2011
- 05.11.2011
- 07.01.2012 und
- 04.02.2012
durchgeführt.
Voraussetzungen für die Teilnahme sind Notenkenntnisse, die Beherrschung eines Instruments wäre von Vorteil. Die Seminargebühren betragen 50,00 Euro zzgl. Kosten in Höhe von ca. 10,00 Euro für Unterrichtsmaterial.
Interessierte können sich bei Ausbildungsleiterin Martina von Ahsen (Tel. 04269-5570 oder [hier]) informieren und anmelden.

Chorhelfer-ausbildung im März 2011 -


29.08.2011 Termin-Tipp: Nds. Musiktage 16.09.

Niedersächsische Musiktage - Das tönende Mysterium
Freitag, 16.09.2011, 20.00 Uhr, Rathaussaal Bremervörde

Im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage stellen Adrian Brendel und das Szymanowski Quartet mit Schubert und Bach Fragen an die "Tönende Zeit". Die Niedersächsischen Musiktage werden veranstaltet von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung in Zusammenarbeit mit den Sparkassen in Niedersachsen und örtlichen Mitveranstaltern. Das Konzert in Bremervörde wird in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde und der Stadt Bremervörde ausgerichtet.

Karten und Informationen unter www.musiktage.de und unter 01805-627 837 (0,14 €/min aus dem Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen).
Vorverkaufsstellen vor Ort:
Internetshop der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde: www.spkrb.de
Tickethotline der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde: 04281-940-4444
Tourist-Information der Stadt Bremervörde: 04761-987-142.

[Pressemitteilung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, PDF 9 KB]


08.08.2011 Termin-Tipp: Open Stage Session

In Scheeßel wird eine monatliche Open Stage Session in der Kneipe "Mellys Molle" (Große Straße 11 - 27383 Scheeßel) veranstaltet. Erster Termin ist der 31. August - 19:30-23:30 Uhr.

Weitere Infos: http://www.facebook.com/event.php?eid=236335853066453

28.07.2011 Termine und Fortbildungen für Chorsänge

Die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. macht auf zwei Fortbildungen des Landesmusikrates Niedersachsen für Chorsänger und -sängerinnen aufmerksam.

Ein "C-Kurs-Info-Tag - Workshop zum Reinschnuppern und Mitsingen" zur Vorbereitung auf die C-Ausbildung für Sänger(innen) findet am 27. August 2011 an der Landesmusikakademie Wolfenbüttel statt. Der Workshop-Tag gibt einen Einblick in die verschiedenen Inhalte, die im Rahmen eines C-Kurses unterrichtet werden: Dirigieren, Stimmbildung, Gehörbildung, Allgemeine Musiklehre und Musikgeschichte. Die Ausbildung zur Chorleiterin bzw. zum Chorleiter mit einem C-Abschluss findet in einem Zeitraum von rund zwei Jahren an insgesamt 13 Wochenenden statt. Der Lehrgang gliedert sich dabei in zwei Phasen: Die Phase C1 umfasst sechs Wochenenden. Nach bestandener Zwischenprüfung schließt sich die Phase C2 an. Sie läuft über sieben Wochenenden. Der nächste C1-Kurs an der Landesmusikakademie beginnt Mitte September 2011 (Anmeldeschluss ist der 31. August 2011).

Infoflyer: 20110728_Fortbildung_C1_2011-13.pdf [128 KB]

Vom 2.-4. September 2011 findet in Dassel (Landkreis Nordheim) die Fortbildung „C-Kurs – und dann? Ein Pep-up-Angebot für Chorleiter/innen in der Praxis“ statt. Dieses Kursangebot richtet sich sowohl an alle Chorleiter/innen, die eine abgeschlossene C-2-Chorleiterausbildung absolviert haben, als auch an C-1 Prüfungsabsolventen, die sich noch in der Ausbildung befinden. Die Fortbildung ist ein Erfahrungsaustausch über Einstieg und Praxis der Chorleitertätigkeit. Die Teilnehmer/innen erhalten zum Schluss des Seminars ein von der Landesmusikakademie Niedersachsen ausgestelltes Zertifikat, welches eine Fortbildungsbescheinigung darstellt und zur Beantragung von Fördermitteln berechtigt. Anmeldeschluss ist der 1. August 2011.

Infoflyer: 20110728_Flyer_C2_Pep_up_2011.pdf [110 KB]

Dozentin, Teilnehmer und Veranstalter - Ausbildungsleiterin Martina von Ahsen (links) und Vorsitzende des Kreischorverbandes Rotenburg (Wümme) Renate Ludewig (rechts) mit den Teilnehmern der Chorleiter-D-Ausbildung (Foto: Herbert Ludewig)


14.07.2011 Jagdhornblasen für Kids

Nach den Sommerferien sollen Kinder und Jugendliche im Altkreis Rotenburg (Wümme) an das Jagdhornblasen herangeführt werden, so der Wunsch von Matthias Müller, Obmann für Jagdhornblasen in der Jägerschaft Rotenburg (Wümme) e.V. . Die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde startet deshalb Anfang September (das genaue Datum und Ort werden noch bekannt gegeben) in Kooperation mit der Jägerschaft Rotenburg (Wümme) einen Lehrgang "Jagdhornblasen für Kids". Als Ausbilder konnte Jürgen Reimers für die Maßnahme gewonnen werden. Jürgen Reimers ist seit vierzig Jahren als Ausbilder und Leiter von Bläsergruppen tätig und hat hierfür vor Kurzem ein Dankschreiben der Landesregierung Niedersachsen erhalten. Er freut sich auf viele Teilnehmer, die erste Erfahrungen mit dem Instrument machen und die Anfänge der Notenschrift lernen möchten.
Geplant ist zunächst jeweils ein wöchentlicher Termin bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres. Weitere Informationen gibt Matthias Müller unter Telefon 04264-8378050 oder per E-Mail.

Piet, Tine und Nils... - (vorn, v.l.n.r) haben sich schon angemeldet und hoffen auf weitere Kids, die das ungewöhnliche Instrument unter der Anleitung von Jürgen Reimers (hinten links) und Matthias Müller (hinten rechts) kennen lernen möchten


27.06.2011 Vorverkauf Jazz on a summer's night

Vorverkauf für Jazz on a summer's night ab [www.kulturbahnhof-rotenburg.de] sofort in den Vorverkaufsstellen:
- InfoBüro der Stadt Rotenburg, Große Straße 1 (Rathaus), Tel. 04261-71100
- Guitarshop Jürgen Kolbe, Moorstr. 8, Tel. 04261-82859
- Strandhouse am Weichelsee, Bremer Str. 48, Tel. 04261-4139724

Preise:
- VVK: 8,00 €
- Abendkasse: 12,00 €


16.05.2011 Kreisjugenchor heißt nun "Chorious"

Seit 2007 treffen sich junge und jung-gebliebene Chorsänger und Chorsängerinnen – meist monatlich – und üben unter der Leitung von Chorleiterin Martina von Ahsen Gesangsstücke aus Musical und Rock- und Pop, aber auch klassisches Liedgut.
Nachdem nun eine 2-monatige Übungspause "bedingt durch Abiturprüfungen" eingelegt werden musste, will der Kreisjugendchor am Samstag, den 21.05.2011 um 11.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg "neu" starten.
"Chorious" nennen sich nun die Sangeskünstler(innen). Auf "Chorious" als Chornamen hatten sich die Teilnehmer vor ihrer Pause geeinigt. Mit dem attraktiven Chornamen versprechen sich die Mitglieder eine stärkere Identifizierung und hoffen auf Zuspruch von weiteren Mitgliedern, die den Chor verstärken.
Der Kreisjugendchor CHORIOUS ist ein Projektchor bzw. ein Chorprojekt. Jeder, der Lust am Singen hat, kann jederzeit einsteigen und ist an keine Mitgliedschaft in einem Verein gebunden. 2011 sollen Musikstücke aus dem Musicals "Tarzan", "König der Löwen" und "High School Musical" aber auch Rock-Songs wie z.B. "Tears in Heaven" von Eric Clapton verfestigt werden: Ein öffentlicher Auftritt im Herbst soll diese Projektphase abschließen.
Mitmachen im Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde ist übrigens kostenlos. Und... die Mitglieder freuen sich auf Verstärkung! Wer Lust und Laune hat, sich dem Chor anzuschließen, kommt einfach zum nächsten Übungstermin am 21. Mai 2011 in die Kreismusikschule Rotenburg. Mehr Informationen über den Chor und weitere Übungstermine im Internet unter: www.chorio.us.

Freuen sich auf neue Mitglieder... - ...der kleine aber feine Chor der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde


16.04.2011 KUBAROW feierte 5-jähriges Bestehen

5-Jahre-KUBA: Das Jubiläumskonzert
Eine ganz, ganz schöne Jubiläumsfeier! Der Dank des Vorstandes geht an alle Gäste, alle Helfer und Unterstützer, die diese Feier und fünf Jahre Bestehen des Vereins ermöglicht haben und ganz besonders an die Stadt Rotenburg und Bürgermeister Detlef Eichinger für fünf Jahre Unterstützung des Vereins Kulturbahnhof Rotenburg.
Weitere Bilder und Rückschau auf die Veranstaltung im Internet unter www.kulturbahnhof-rotenburg,de

13.04.2011 Teamarbeit im Focus

Jugendleiter trafen sich zur Fortbildung
Im Mehrgenerationenhaus in Zeven trafen sich 19 Jugendleiter, um sich mit dem Thema „Wie leite ich ein Team?“ auseinander zu setzen. In Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e. V. konnte der Kreismusikverband Rotenburg e. V. (KMV), diese überaus interessante Schulung anbieten. Die Organisation des Tages übernahm Kerstin Brandt, Jugendwartin im KMV. Kerstin Brandt freute sich sehr, dass aus den Bereichen Hilfsdienste, Musik und Sport - aus den Landkreisen Harburg, Lilienthal und Rotenburg - so viele Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen oder anderen Gruppierungen zusammenkamen.
Am Vormittag wurde den Teilnehmern durch die Referentin Cecilia Gbogboe die Inhalte eines Teams verdeutlicht. Sie erklärte den Teilnehmern wer/was überhaupt ein Team ist. Herausgearbeitet und verdeutlicht wurden Schlagworte wie z. B. Vertrauen, Toleranz, Respekt, Zusammenhalt, Kommunikation, Ziele, Arbeitsmethoden u. s. w.. In der zweiten Hälfte des Vormittags sollten sich die Teilnehmer in die Rolle eines Teamleiters versetzen. Führungsaufgaben, Leitung von Diskussionen, Moderationstechniken, Motivation und Körpersprache waren die Themen. Die Ausführungen dem Thema Körpersprache kamen bei den Teilnehmern gut an, denn es gab durchaus unterschiedliche Interpretationen.
Nach der Mittagspause stellte Cecilia Gbogboe durch einen lustigen Videobeitrag klar, wie wichtig die gute Vorbereitung eines Teamleiters ist. Cecilia Gbogboe ist selber gelernte Erzieherin und leitet verschiedene Kinder- und Jugendtanzgruppen. Sie gab hilfreiche Tipps zur Durchführung von Teamsitzungen. Am Nachmittag wurden durch praktische Rollenspiele Situationen aus dem täglichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen dargestellt und diskutiert. Verschiedene Konfliktlösungen wurden zusammen mit den Teilnehmern erarbeitet. Cecilia Gbogboe konnte hilfreiche Lösungsvorschläge zur Konfliktbewältigung innerhalb der Gruppe oder auch bei Konflikten mit dem Teamleiter geben. Zur Entspannung zum schwierigen Thema „Konflikt“ leitete die Referentin den gordischen Knoten an. Bei diesem verwirrenden Bewegungsspiel mit akrobatischen Versuchen, den entstandenen Knoten zu entwirren, wurde praktisch an Problemlösungen gearbeitet.
Am Ende der Veranstaltung blieb festzustellen, dass alle Teilnehmer mit hohem Engagement bei der Sache waren. Alle waren sich einig, dass es ein guter Seminartag mit einem interessanten Thema und jede Menge Spaß war. Kerstin Brandt und Cecilia Gbogboe haben sich über die abschließende positive Resonanz sehr gefreut und denken bereits über ein neues interessantes Fortbildungsthema im April 2012 nach.

Teilnehmer und Referentin (ganz rechts) nach dem e -


13.04.2011 Der "gordische Knoten"

 

13.04.2011 Rock-Workshop am Stadtjugendtag

Die Förderung des musikalischen Nachwuchses ist eines der Hauptziele des Vereins Kulturbahnhof Rotenburg e.V.. Deshalb veranstaltet "KUBAROW" in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde im Rahmen des Stadtjugendtages einen Workshop zum Thema Rockmusik.
Jugendliche Musikinteressierte sind eingeladen, an diesem Workshop teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Workshop findet am Samstag, den 07.05.2011 statt und endet mit einem Abschlusskonzert auf der großen Bühne am Weichelsee am Sonntag, den 08.05.2011.
Interessierte können sich informieren unter Telefon 04261/82859 oder info@kulturbahnhof-rotenburg.de. Ansprechpartner ist Jürgen Kolbe. Für den Workshop ist aus organisatorischen Gründen eine verbindliche Anmeldung bis zum 02.05.2011 erforderlich.
Zum Inhalt: Jeder kann mitmachen! Angesprochen sind vor allem E-Gitarristen, Bassisten, Schlagzeuger, Keyboarder, Sänger, sowie Bläser. Es soll der Spaß an Musik und das Musizieren mit anderen in einer Band geweckt werden. Rockmusikspezifische Themen wie Rhythmik, Harmonik, Improvisation, Zusammenspiel usw. werden behandelt. Es können sich auch Bands zu diesem Workshop anmelden. Erfahrene Musiker und Musiklehrer aus dem Kulturbahnhof werden die Teilnehmer betreuen.
Zunächst werden die Dozenten Anleitung an den jeweiligen Instrumenten geben, Fragen beantworten und praktische Tipps vermitteln. Im Anschluss daran werden Musikstücke aus unterschiedlichen Bereichen der Rockmusik eingeprobt. Die Ergebnisse dieses Tages werden dann, einen Tag später - im Rahmen des Stadtjugendtages - präsentiert.
Informationen und Anmeldeformular gibt es unter info@kulturbahnhof-rotenburg.de oder telefonisch unter 04261/82859 bei Jürgen Kolbe.

Viel Spaß hatten die Teilnehmer - und Dozenten des Jazz- und Rock-Workshops 2010 unter der Leitung von Jürgen Kolbe (links)


21.03.2011 Schnell und harmonisch...

...verlief die Mitgliederversammlung 2011 der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde.
Matthias Müller (Vorsitzender der Kontaktstelle Musik) begrüßte am 16.03.2011 die Delegierten der Laienmusikverbände im Landkreis Rotenburg (Wümme) zur 7. Mitgliederversammlung in der Kreismusikschule Rotenburg. Nach den notwendigen einleitenden Regularien gab er einen kurzen Bericht über die Tätigkeit der Kontaktstelle Musik im vergangenen Jahr, welcher anschließend durch Tilman Purrucker (Geschäftsführer der Kontaktstelle Musik) um weitere Highlights aus dem vergangenen Jahr ergänzt wurde. Gelobt wurde die gute Zusammenarbeit mit der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, der Sparkasse Scheeßel, dem Landschaftverband Stade und dem Kulturförderverein des Landkreises Rotenburg (Wümme). Erfreuliches war auch über die finanzielle Förderung durch den Landkreis Rotenburg (Wümme) zu berichten, der seine Förderung in diesem Jahr aufgestockt hatte.
Wie denn das Geld in 2010 verwendet worden war und im laufenden Jahr verplant ist, gab Schatzmeisterin Renate Ludewig in Ihrem Kassenbericht bekannt. Kassenprüferin Kerstin Brandt konnte dann auch die ordnungsgemäße und sorgfältige Verwendung der Mittel der Kontaktstelle Musik bestätigen und die von ihr beantragte Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig beschlossen.
Über vergangenen und geplante Aktivitäten, Ausbildungen, Workshops und Konzerte berichteten sodann die Fachbereichsleiter der Musiksparten: Blasmusik, Spielleute, Chormusik, Posaunenchöre, Jazz/Rock/Pop und Jagdhörner.
Bei den anschliessenden Wahlen wurden Matthias Müller als Vorsitzender und Renate Ludewig als Schatzmeisterin bestätigt. Klarita Rühling wurde zur neuen Schriftführerin gewählt, weil Sabine Lott dieses Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellen musste. Eine Wahl, die der Vorstand der Kontaktstelle Musik ausserordentlich begrüßte, weil Klarita Rühling diese Tätigkeit bereits einige Jahre bekleidet hatte und somit ein bereits erfahrenes Teammitglied den Vorstand wieder ergänzt. Matthias Müller bedankte sich mit jeweils einem Blumenstrauß bei Sabine Lott für ihr Engagement und bei Klarita Rühling, dass sie nun wieder "an Bord" ist. Sabine Lott bleibt der Kontaktstelle Musik erhalten, weil sie mit Ilka Meyer als weitere Kassenprüferin gewählt wurde. Matthias Müller bedankte sich an dieser Stelle auch noch einmal beim Ehrenvorsitzenden Alfred Hoffmann, der im vergangenen Jahr die Betreuung des Kreisjugendblasorchesters aus gesundheitlichen Gründen an Mirco Benthien übertragen hatte.
Unter dem abschliessenden Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" wurden kurz die möglichen Rahmenbedingungen für einen für den Herbst 2011 angedachten "Erfahrungsaustausch für Laienmusiker" mit den delegierten Mitgliedern abgestimmt. Dann sollen wieder die rund 8.000 Einzelmitglieder der Mitgliedsverbände und -vereine und andere interessierte Laienmusiker aus dem Landkreis Rotenburg ein Podium finden, um Anregungen und Ideen zur Arbeit der Kontaktstelle Musik zu geben. Ein Fachreferat soll die Veranstaltung, die voraussichtlich in der Kreismusikschule Rotenburg stattfinden wird, einleiten.
Kurz nach 21.00 Uhr konnte der Vorsitzende Matthias Müller dann die Mitgliederversammlung 2011 der Kontaktstelle Musik für beendet erklären und freute sich über den "schnellen und harmonischen" Ablauf.

Vorsitzender Matthias Müller - bedankte sich bei der ausscheidenden Schriftführerin Sabine Lott (links) und begrüßte Klarita Rühling (rechts) "zurück" im Vorstand der Kontaktstelle Musik


21.03.2011 Mitgliederversammlung 16.03.2011

Fotos: Vorstand der Kontaktstelle Musik und Mitgliederversammlung 2011

18.03.2011 KSO auf der Landesdeligiertentagung NMV

Das Kreisspielleuteorchester Rotenburg (Wümme) hatte anlässlich der Landesdelegiertentagung des Niedersächsischen Musikverbandes (NMV) in Bremervörde die Möglichkeit eines Auftrittes und nutzte diese Chance, Spielleute aus ganz Niedersachsen zu begeistern.
Ganz traditionell startete das Kreisspielleuteorchester unter der Leitung von Christina Rotondo-Renken mit den Märschen "Mit Spiel voran" und "Mars de medici".
Es folgte ein typisches bayrisches Musikstück, welches für das Spielleuteorchester aber "neu arrangiert" wurde. Die Spielleute spielten "virtuell" ein typisches Blasinstrumente wie z.B. Zug-Posaune oder Trompete und konnten dadurch "Blasmusik für Spielmannzüge" präsentieren.
Mit dem "fetzigen" "Over and out" - einem Samba-Rhytmus - wurden die niedersächsischen Delegierten dann begeistert, bevor zum Abschluss das Musikstück „Carillion“, welches seinen besonderen Reiz in einem typisch schottischen Drumpart hat, zum Besten gegeben wurde. Die Kreisspielleute hatten eigentlich erwartet, dass Musikfreunde aus Freren, welche Dudelsack spielen, sich mit ihrem Instrument einreihen würden. Aber auch ohne diese Unterstützung konnten die Spielleute einen glanzvollen Ausklang ihres Konzertes liefern.
Die teilnehmende Musiker des Kreisspielleuteorchesters kamen bei dieser Gelegenheit vom Spielmannszug Ackermann Gnarrenburg, vom Spielmannszug Basdahl, vom Spielmannszug Oerel und vom Musikzug Hesedorf-Gyhum. Ein großes Instrumentarium mit Xylophon, Pedal-Kesselpauken, große und kleine Trommeln, Becken, Flöten, Glockenspiel, Standbecken und vielen Rythmusinstrumente kam bei dieser Gelegenheit zum Einsatz.

[Informationen zur Landesdelegiertentagung des NMV in der Pressemitteilung des NMV, PDF, 8 KB]

Kreisspielleuteorchester Rotenburg (Wümme) - unter der Leitung von Christina Rotondo-Renken (links) (Foto: NMV)


18.03.2011 Fotos Landesdelegiertentagung NMV 2011

Impressionen von der Landesdelegiertentagung des Nieders. Musikverband in Bremervörde am 12./13. März 2011 (Fotos: NMV)

  

17.03.2011 Neun Chorhelfer ausgebildet...

Neun Chorsänger/-innen erfolgreich weitergebildet
Der Lehrgang zum Chorleiter-D-Schein, der erstmals von der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde in Zusammenarbeit mit dem Kreischorverband Rotenburg (Wümme) unter der Leitung von Martina von Ahsen, Chorleiterin, Stimmbildnerin und Musikpädagogin, durchgeführt wurde, wurde am 12.03.2011 von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich mit einer Prüfung abgeschlossen.
An sieben Samstage seit September 2010 hatten die neun Chorsänger und –sängerinnen sich in Musiktheorie (Notenschrift, Tonarten, Taktarten u.a.) und mit praktische Übungen (Stimmbildung, Umgang mit der Stimmgabel, Dirigieren u.a.) weiterbilden lassen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren alle mit großem Engagement und viel Spaß bei der Arbeit und freuen sich nun, ihre erworbenen Kenntnisse in ihren Chören anwenden zu können, z.B. um die Chorleitung bei Proben und Auftritten zu unterstützen und zu vertreten. Der Erwerb dieses Chorleiter-D-Scheines berechtigt außerdem zur weiterführenden C1-Ausbildung.
Marlen Charlotte Maul, Susanne Thom, Uschi Nette, Beate Junker, Ursula Schulte, Britta Cording, Ulrich Jordt, Nils Holsten und Torben Friedrich konnten ihr Zertifikat von Renate Ludewig, Vorsitzende des Kreischorverbandes Rotenburg (Wümme) entgegen nehmen.

Dozentin, Teilnehmer und Veranstalter - Ausbildungsleiterin Martina von Ahsen (links) und Vorsitzende des Kreischorverbandes Rotenburg (Wümme) Renate Ludewig (rechts) mit den Teilnehmern der Chorleiter-D-Ausbildung (Foto: Herbert Ludewig)


14.03.2011 Entgegen den Trend...

Neugründung einer Jugendmusikgruppe in Fintel
Während in den vergangenen Jahren und anderenorts ein "Sterben" der Musikzüge und Spielmannszüge zu verzeichnen ist, entsteht im Landkreis Rotenburg (Wümme) Neues in diesem Bereich.
Zwar existiert ein Spielmannzug Fintel noch, aber im Grunde nur auf dem Papier. Das soll sich nun ändern. Claus Riebesehl, Bürgermeister der Gemeinde Fintel und Martin Wiechern, seit 2010 Vorsitzender des Schützenvereins Fintel, sind tätig geworden und werben für den Aufbau eines neuen Spielmannzuges in Fintel. Die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde wurde ins Boot geholt und steht mit den Rat und Tat den Initiatoren aus Fintel zur Seite. Schnell konnte durch diese Verbindung ein Übungsleiter für die neue Musikformation in Fintel gefunden werden. Werner Falke aus Walsrode wird ab April jugendliche und junggebliebene Musikinteressierte unterrichten und den Aufbau des Musikensembles in Fintel begleiten. Erste Interessenten stehen bereit und am 03. April 2011, von 12.00 bis 15.00 Uhr findet im Schützenhaus der Gemeinde Fintel ein "Tag der offenen Tür" statt, an dem sich der Schützenverein den Fintelern Bürgern vorstellt. Natürlich wird dann, neben der Präsentation der Schießsparten auch das Vorhaben "Aufbau eines Jugendmusikzuges" vorgestellt. Bei Interesse am Aufbau des Jugendmusikzuges wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro Fintel (Telefon: 04265-1329) oder an den Zweiten Vorsitzenden des Schützenvereins Fintel, Ingo Ruschmeyer (Telefon 04265-981008).
Die Instrumente des alten Spielmannzuges Fintel sind noch vorhanden und stehen zur Verfügung und die Gemeinde Fintel hat die finanzielle Unterstützung des Vorhabens beschlossen. Auch die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde unterstützt die Neugründung des Jugendmusikzuges durch einen Zuschuss für die Beschaffung von Notenmaterial.
Laienmusik im Landkreis Rotenburg erfreut sich also zunehmender Beliebtheit. Nach der Neugründung von "Train of Music" in Visselhövede, der "Akkord-Fabrik" in Rotenburg, dem "Jungem Orchester Auenland" in Ahausen werden bald auch in Fintel wieder Laienmusiker das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde bereichern.
[...zur Pressemeldung]

Wollen eine Jugendmusikgruppe in Fintel aufbauen - Claus Riebesehl (Bürgermeister der Gemeinde Fintel), Übungsleiter Werner Falke, Tilman Purrucker (Geschäftsführer der Kontaktstelle Musik), Matthias Müller (Vorsitzender der Kontaktstelle Musik) und Martin Wiechern (Vorsitzender Schützenverein Fintel)


16.02.2011 1. Markt der Möglichkeiten in Rotenburg

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freiwillige und Ehrenamtliche,
die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit veranstaltet in Kooperation mit der Freiwilligeninitiative Rotenburg am 21. Mai 2011 erstmals einen "Markt der Möglichkeiten - Engagement in Rotenburg". Hierzu laden wir Sie ganz herzlich ein.
Was ist der "Markt der Möglichkeiten"?
Gemeinsam präsentieren sich am 21.05.2011 von 13.00 bis 17.00 Uhr gemeinnützige Organisationen aus dem Stadtgebiet Rotenburg im Heimathaus in Rotenburg. Sie haben dort die Gelegenheit Werbung für Ihre Organisation/Ihre Angebote zu machen, Mitglieder zu gewinnen und vor allem neue Freiwillige zu finden!
Wir können dort zusammen zeigen, was Rotenburg alles zu bieten hat, wie viele Menschen sich bereits freiwillig hier engagieren und wie vielfältig die Engagementmöglichkeiten bei uns sind. In der Gemeinschaft haben wir eine größere Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und können viel mehr Bürgerinnen und Bürger erreichen.
Der Erfolg dieser Veranstaltung hängt also ganz von Ihnen ab! Machen Sie mit!?
Die Teilnahme ist kostenlos. Die organisatorische Abwicklung übernimmt die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit. Da wir jedoch nur begrenzt Platz haben, bitten wir Sie - in Ihrem eigenen Interesse - um eine möglichst schnelle verbindliche Rückmeldung. Hier gilt: wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Außerdem planen wir einen Flyer für diese Veranstaltung und bitten Sie daher, sich bis spätestens 15. März 2011 bei uns anzumelden. In der Anlage finden Sie das Anmelde-Formular und eine Skizze des Veranstaltungsraumes.
Sie möchten gerne vor Ort etwas vorführen, das Rahmenprogramm mit gestalten oder im Außenbereich ausstellen? Kein Problem, bitte nehmen Sie vorab Kontakt mit uns auf, wir versuchen alle Ideen möglich zu machen.
Wir freuen uns sehr auf Ihre Rückmeldungen, Anregungen und vor allem Ihre Anmeldungen!
Wenn Sie Interesse oder Fragen haben, rufen Sie mich bitte an oder senden Sie mir eine E-Mail an: ehrenamt[at]lk-row[dot]de.

[Download Anmeldung "Markt der Möglichkeiten", PDF, 314 KB]
[Download Lageplan Heimathaus innen "Markt der Möglichkeiten", PDF, 18 KB]

Anmeldeformular "Markt der Möglichkeiten" -


04.02.2011 Juleica-Fortbildung im April 2011

Der Kreismusikverband Rotenburg (Wümme) e. V. bietet am 3. April 2011 - in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e. V. und der Landkreisverwaltung Rotenburg (Wümme) - wieder eine JULEICA-Fortbildung an.
Diese Fortbildung richtet sich an alle, die im Bereich Kinder- und Jugendarbeit kleinere und größere Gruppen leiten. In verschiedenen Einheiten werden Impulse, Methoden und Materialien zu den Leitungsaufgaben gegeben und auch Ideen zum Umgang mit Konflikten werden thematisiert. Im geschützten Raum besteht die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches, praktischen Experimenten sowie spaßigem, aktiven und intensiven Lernen in der Gruppe. Durch die Fortbildung soll ein sicheres Auftreten als Teamleitung gelernt und eigene Stärken entdeckt werden. Die Teilnahme wird als Fortbildung zur Verlängerung der JULEICA anerkannt.
Als Referentin konnte Cecilia Gbogboe gewonnen werden. Sie ist gelernte Erzieherin und studiert z. Zt. für das Lehramt an der Uni Oldenburg. Cecilia ist als Referentin für außerschulische Bildungsmaßnahmen (z. B. Juleica-Ausbildungen) tätig und leitet bereits langjährig Kinder- und Jugendtanzgruppen sowie Arbeitsgemeinschaften an Schulen. Darüber hinaus verfügt sie über sehr viele praktische Erfahrungen.

Ort: in 27404 Zeven, Godenstedter Str. 61, Mehrgenerationenhaus
Zeit: 3. April 2011 - 10.00 – 18.00 Uhr
Kosten: 10 € p. P. (für Mitglieder der Kontaktstelle Musik) 15 € p. P. (für Nicht-Mitglieder), incl. Mittagessen
Teilnehmen können max. 20 Personen. (Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung)
Anmeldeschluss: 26. März 2011

[Anmeldung mit dem beigefügten Anmeldeabschnitt, PDF 51 KB]

Cecilia Gbogboe - referiert die JULEICA-Fortbildung


09.02.2011 Präsentation CDU/FDP-Kreistagsfraktion

Die CDU/FDP-Kreistagsfraktion war zu Gast in der Kreismusikschule. Bei der Gelegenheit konnte Vorsitzender Matthias Müller auch über die Arbeit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde berichten. Die Rotenburger Kreiszeitung berichtete über den Besuch am 09. Februar 2011.

[Downlad RKZ-Artikel "So viele Musikschüler wie nie", PDF, 695 KB]

Bericht in der RKZ vom 09.02.2011 -

Archivierte Meldungen

Archivmeldungen 2015
Archivmeldungen 2014
Archivmeldungen 2013
Archivmeldungen 2012
Archivmeldungen 2011
Archivmeldungen 2010
Archivmeldungen 2009
SitemapImpressumKontakt

© 2018 Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V.
...powered by ROWnet.de ...ein Service der advance Unternehmensberatung GmbH