StartseiteAktuellesArchiv 2012

17.12.2012 D1-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen

Anfang Oktober trafen sich im Mehrgenerationenhaus Waffensen erstmalig Spielleute aus dem Spielmannszug Brockel, Spielmannszug Kirchwalsede, Spielmannszug Stemmen, Spielmannszug "Train of music" Visselhövede, Spielmannszug Waffensen und dem Spielmanns- und Fanfarenzug "Rote Funken" Ostervesede, um sich auf das Leistungsabzeichen in Bronze vorzubereiten. Eingeladen hatte die Abteilung Musik im Kreisschützenverband Rotenburg(W.) e.V. in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V..
25 Jugendliche haben nun vor Kurzem nach der intensiven Vorbereitung den D1-Lehrgang beendet. Für 17 Musikerinnen und Musiker hieß es zum Abschluss: "Herzlichen Glückwunsch! - Du erhältst das Leistungsabzeichen in Bronze!". Fünf Nachwuchsmusiker können eine Teilprüfung nachholen.
Die Prüfer des Niedersächsischen Sportschützenverbandes (NSSV) waren in aller Frühe nach Brockel aufgebrochen, um dort die vielen Prüfungen abzunehmen. Neben einem theoretischen Teil mit allgemeiner Musiklehre, Rhythmus- und Intervalldiktat mussten die Nachwuchsmusiker auch ihr Können am Instrument unter Beweis stellen. Vorbereitend waren Tonleitern, drei Pflichtstücke und ein selbst gewähltes Musikstück eingeübt worden. Die schwierigste Aufgabe ist für die meisten jedoch das Vom-Blatt-Spiel eines völlig unbekannten Musikstückes.
Der letzte Übungstag und die Prüfungen wurden in der Mehrzweckhalle in Brockel durchgeführt.
Großen Anteil an dem erfolgreichen Lehrgangsverlauf, so betont Kreismusikleiterin Nicole Landversicht, hatten die Ausbilder Christoph Hoppe (Schlagzeug) und Werner Falke (Flöte) sowie das Team vom MGH Waffensen und die Helfer in Brockel.

Teilnehmer und Dozenten - des D1-Lehrganges für Spielleute


24.11.2012 Fotos vom Bandcoaching-Workshop

...finden Sie auf der Internetseite des Kulturbahnhof Rotenburg e.V. [www.kulturbahnhof-rotenburg.de]

15.11.2012 KONZERT-TIPP

"Der Herr der Ringe" dominiert das Herbstkonzert in Wehdel
Für das 31. Herbstkonzert in Wehdel haben Dirigent Thomas Ratzek und seine 75 Musiker einen besonderen Höhepunkt erarbeitet. "Der Herr der Ringe" - J.R.R. Tolkiens weltberühmter Roman war Inspiration für die erste Sinfonie des niederländischen Komponisten Johan de Meij. In fünf Sätzen werden Szenen und Charaktere eindrucksvoll in unterschiedlichen Klangfarben beschrieben. Weiter auf dem Programm stehen Werke von Philip Sparke, Gustav Holst und Alfred Reed.
Das "sinfonische blasorchester wehdel" gehört zu den bedeutenden überregionalen Kulturträgern und zählt zur Spitzengruppe Niedersächsischer Blasorchester. Im vergangenen Jahr konnte das Ensemble zum zweiten Mal in Folge den Niedersächsischen Orchesterwettbewerb gewinnen.
[www.sinfonisches-blasorchester-wehdel.de]

31. Herbstkonzert in Wehdel, 23. und 24. November 2012 – 20:00 Uhr
Bürgermeister von Soosten Schule (An der Schule, 27619 Wehdel)
Karten: VVK 12,00 € / Abendkasse 15,00 € (Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt)
Erhältlich bei der Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland, Ticket-Center der Nordsee-Zeitung und Tel.: 04749-10 34 292

"Der Herr der Ringe" - 31. Herbstkonzert in Wehdel, 23. und 24. November 2012 - 20:00 Uhr


22.10.2012 Workshop zum Thema "Bandcoaching"

Der Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. veranstaltet am Samstag, den 24.11.2012 in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde den 3. Workshop zum Thema "Bandcoaching".
Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein intensives Training für Bands und Solo-Musiker, um im Bereich Rockmusik mehr über das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten zu erfahren. Der Workshop beginnt um 10.00 Uhr im Vereinsgebäude des Kulturbahnhof Rotenburg mit einer theoretischen Einführung in Fragestellungen rund um die Bandorganisation. Veranstaltungsplanung, Booking, Bandstruktur, Werbeplanung, Veranstaltungstechnik, GEMA und die Erklärung von Fachbegriffen stehen im Mittelpunkt.
Der zweite Abschnitt des Tages gehört der Praxis: wie spiele ich mit anderen Instrumenten zusammen, wie schreibe ich ein Stück (Wahl der Tonart, Akkorde, Rhythmus, Melodie), wie arbeiten die unterschiedlichen Instrumentengruppen zusammen (z.B. die Rhythmusgruppe: Bass und Schlagzeug). Wie verhalte und bewege ich mich auf der Bühne: Die Teilnehmerbands werden auf die Bühne gestellt und gefilmt (mit abschließender Analyse). Weitere Themen sind Recording - wie kann ich Tonaufnahmen mit einfachen Mitteln im Übungsraum selbst produzieren und Harmonielehre, Rhythmik und Improvisation. Informationen zur Veranstaltungen gibt Fachbereichsleiter "Jazz/Rock/Pop" Jürgen Kolbe.

10.10.2012 Laienmusik 2025

"Wie wird sich die Laienmusik im Jahr 2025 darstellen?" fragte die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. Laienmusikvereine und deren Mitglieder im Rahmen der Vorbereitung ihres 2. Herbstsymposiums in Brauel.
Am 6. Oktober 2012 trafen sich nun etwa 35 Laienmusiker aus dem Landkreis im Gasthof "Zur Linde" in Brauel um die Ergebnisse der Umfrage zu diskutieren und einen Ausblick auf die Laienmusik im Jahr 2025 zu wagen. Auch Stellvertretende Landrätin Elke Twesten, MdL, und Heiner Ehlen, MdL, waren der Einladung der Kontaktstelle gefolgt.
Nachdem Chorious, das Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik, [www.chorio.us] die Teilnehmer mit flottem und popigem Gesang eingestimmt hatte, begrüßte Kontaktstellen-Vorsitzender Matthias Müller die Anwesenden. Er bedauerte, nicht mehr Laienmusiker in Brauel begrüßen zu können, freute sich aber gleichzeitig darüber, dass rund 70 Teilnehmer der Umfrage einen Trend-Ausblick auf die Entwicklung der Laienmusik im Jahr 2025 ermöglicht hatten.
"Mitglieder- und Nachwuchs-Sorgen" bestätigten die Antworten aus der Umfrage das erwartete Ergebnis, aber auch weitere Handlungsfelder der Vereinsarbeit konnten durch die Umfrage als zukünftige Schwerpunkte der Arbeit der Kontaktstelle identifiziert werden. In einem kurzen Vortrag präsentierte Matthias Müller die Ergebnisse der Umfrage, bevor Kommunikationstrainerin Claudia Thumser mit teilweise provozierenden Fragen die anwesenden Laienmusiker auf eine zukunftsfähige Vereinsarbeit vorbereitete. "Abgucken erlaubt! und Persönliche Kontakte suchen und nutzen!" so die Antworten und das Fazit von Claudia Thumser für die Vereinsarbeit bis zum Jahr 2025. Und falls der Verein nicht mehr funktioniert, dann auch nicht traurig sein, "...alles hat seine Zeit!" und der demografische Wandel und ein verändertes Freizeitangebot fordern manchmal ihren Tribut...
Damit es nicht soweit kommt und die Laienmusik-Vereine im Landkreis Rotenburg auch 2025 noch erfolgreich dastehen, da waren sich die Macher der Kontaktstelle Musik und die anwesenden Laienmusiker einig, kann man einiges tun, z.B. in Kooperation mit allgemeinbildendenden Schulen (Bläserklassen und Schulchöre).
Die abschließende Diskussionsrunde der Teilnehmer mit den Fachbereichsleitern der Kontaktstelle Musik war sehr konstruktiv und auch im Nachgang zur Veranstaltung wurden bereits innovative Vorschläge eingebracht.
"Erfolgreich!" bezeichnete Vorsitzender Matthias Müller abschließend die Veranstaltung und "...mit konstruktiver und finanzieller Unterstützung auch der politischen Vertreter kann man die Laienmusik auch im Jahr 2025 positiv gestalten". Nun werden die Vertreter der Kontaktstelle Musik die Umfrageergebnisse und die Diskussion des Symposiums weiter auswerten und Schlüsse für Ihre Arbeit ziehen, damit auch 2025 Laienmusik im Landkreis Rotenburg (Wümme) erfolgreich gestaltet werden kann.

[Download Fragebogen aus dem Vortrag von Kommunikationtrainerin Claudia Thumser, PDF - 94 KB]
[www.k3-dialog.de]

[Anforderung der Umfrage-Ergebnisse bitte über unsere Kontaktseite]

Matthias Müller (Mitte) - (Vorsitzender der Kontaktstelle Musik) und Kommunikationstrainerin Claudia Thumser (links) begrüßten Stellv. Landrätin Elke Twesten, MdL (rechts) auf dem 2. Herbstsymposium der Kontaktstelle Musik


10.10.2012 2. Herbstsymposium der Kontaktstelle

  

09.10.2012 Vorbereitung D1-Prüfung für Spielleute

Anfang Oktober trafen sich im Mehrgenerationenhaus Waffensen 30 Spielleute aus sechs Spielmanns-, Fanfaren- und Musikzügen des Altkreises Rotenburg, um sich auf das Leistungsabzeichen in Bronze vorzubereiten. Eingeladen hatte die Abteilung Musik im Kreisschützenverband Rotenburg(W.) e.V. in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V..
Der D1-Lehrgang ist der erste in der Reihe der drei D-Kurse und endet mit der Prüfung für das Leistungsabzeichen in Bronze. Er richtet sich an junge Musikerinnen und Musiker, die die Grundausbildung im Verein erhalten und etwa zweieinhalb Jahre Instrumentalunterricht haben. An insgesamt drei Wochenenden werden die Musiker im Alter von 12 bis 18 Jahren sowohl in allgemeiner Musiktheorie als auch praktisch auf ihrem Instrument weitergebildet. Als Dozenten konnten Christoph Hoppe (Schlagzeug) und Werner Falke (Flöte) gewonnen werden. Am 18. November 2012 werden die Teilnehmer ihr Können dann vor zwei Prüfern des Niedersächsischen Sportschützenverbandes präsentieren.

Teilnehmer des D1-Lehrganges - vor dem Mehrgenerationenhaus in Waffensen


13.09.2012 Umfrage Laienmusik-2025

"Wie wird sich die Laienmusik im Jahr 2025 darstellen?" fragt die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. derzeit Laienmusikvereine und deren Mitglieder in einer Umfrage und lädt gleichzeitig alle Laienmusiker und Laienmusik-Interessierte zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch ein.

Am 6. Oktober 2012, um 15.00 Uhr, soll im Gasthof Zur Linde, Wallweg 2, 27404 Zeven-Brauel, das 2. Herbstsymposium der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. stattfinden.

Zur Vorbereitung auf diesen Termin sind alle Laienmusiker im Landkreis eingeladen, an dieser Umfrage teilzunehmen.
Anhand der Umfrage möchten die Verantwortlichen der Kontaktstelle Muik herausfinden, welche Unterstützungsmöglichkeiten vorhanden und sinnvoll sind, damit Laienmusik auch im Jahr 2025 im Landkreis Rotenburg (Wümme) ein Erfolgsmodell bleibt.
Den Fragebogen finden Interessierte hier. Bis zum 24. September 2012 besteht noch die Möglichkeit, sich mit einer Einschätzung zur Laienmusik 2025 zu beteiligen.
Im Rahmen des Symposiums im Oktober werden die Ergebnisse der Umfrage dann präsentiert und diskutiert.

Umfrage zur "Laienmusik 2025" - Michael Heitmann (Pressereferent), Matthias Müller (Vorsitzender) und Jürgen Rudolph (Stellv. Vorsitzender) von der Kontaktstelle Musik wünschen sich viele Teilnehmer für die Umfrage


13.09.2012 Konzert-Tipp: Klassik & Rock Festival

Ein Musikgenuss mit großer Bandbreite erwartet die Besucher des "Klassik und Rock Festival", das am 22. und 23. September 2012 in der Mehrzweckhalle von Elmlohe (Samtgemeinde Bederkesa) stattfindet.
Nach dem großen Erfolg des Chorchester II, 2006 in Bad Bederkesa, gibt es jetzt eine neue und erweiterte Variante: Das "Klassik & Rock Festival 2012" in der Mehrzweckhalle Elmlohe, mit zwei Tagen Musik vom Feinsten. Ein Rock-Samstag am 22. und der Klassik-Sonntag am 23. September.
Am 22. September um 20 Uhr startet das Festival rockig - und mit fetziger Musik, die definitiv in die Beine des Publikums geht. "Die drei Bands und der DJ werden das Publikum zum Tanzen bringen", verspricht Herbert Heinze. "Once Moor" stehen zum Auftakt des Abends auf der Bühne und spielen Klassiker der 70/90er Jahre. Die Gruppe "BLUNT" hat auf zahlreichen Bühnen bewiesen, dass ihr Musikstil das Publikum mitreißt. Rock und Pop zwischen Madonna und Motörhead verspricht die Bremerhavener Musikformation. Der Hauptact des Abends rockt kräftig drauflos, die Hamburger Musiker von "Coverdeal" bringen fetzige Klassiker und rockige Hits von Heute nach Elmlohe - sie sind eine der angesagten Coverbands aus Norddeutschland. Ab Mitternacht übernimmt DJ Benny das Kommando übers Partyvolk in der Elmloher Mehrzweckhalle.
Wenn der Rock-Samstag ausklingt, stehen schon die Helfer parat, um die Mehrzweckhalle Elmlohe auf das "Chorchester Festival III" vorzubereiten und 700 Stühle aufzubauen. Am Sonntag stehen die Sänger des Freien Kirchen- und Gospelchor Ringstedt, die Musiker des "sinfonischen blasorchester wehdel" und die "Triple Swing Group" gemeinsam auf der Bühne (Einlass ab 18 Uhr).
Das Motto lautet: "Voices meet symphonic Winds": Chor und Orchester arbeiten an einem frischen Programm, das an die Erfolge der zurückliegenden Chorchester-Festivals - darunter das Open Air an der Burg in Bad Bederkesa - anschließen soll.
Karten für das Klassik und Rock Festival 2012 gibt es in allen Geschäftsstellen der Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland, unter Telefon 04747/872872 oder im Internet unter [www.klassikundrock.de].
Die Karten kosten im Vorverkauf: Rock-Samstag: 10 Euro, Klassik-Sonntag: 18 Euro.

"Klassik und Rock Festival" - ...am 22. und 23. September 2012 in der Mehrzweckhalle von Elmlohe (Samtgemeinde Bederkesa)


03.09.2012 Übungswochenende KJBO

Am ersten Septemberwochenende war es endlich soweit. Nach längerer Pause traf sich das Kreisjugendblasorchester Rotenburg in der Kreismusikschule zu einem Übungswochenende. An den zwei Tagen trainierten die ca. 25 Blasmusiker aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) unter dem neuen Dirigenten Christof Koert verschiedene Blasmusikstücke aus den Bereichen Klassik, POP und Musical.

Dabei schaffte es Christof Koert, der hauptberuflich Leiter und Dirigent des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern ist, und an diesem Wochenende das erste Mal das Kreisjugendblasorchester leitete, sich souverän und spontan auf das Orchester einzustellen. In den Proben der Einzelregister und als Gesamtorchester stand neben intensiver und konzentrierter musikalischer Ausbildung immer wieder Spaß und Freude am gemeinsamen Musizieren im Mittelpunkt.

Christof Koert und sein Orga-Team schafften es aus den 15-57-jährigen Musikern, die teils Vereinserfahrungen mitbrachten, aber teilweise vorher auch nur als Solomusiker musiziert hatten, eine musikalischen Einheit zu formen, die dann am Sonntagabend das Erlernte in einer öffentlichen Probe präsentierte. Das Publikum im Konzertsaal der Kreismusikschule war begeistert und zollte den jungen Musikern anhaltenden Beifall.

Die Teilnehmer waren allesamt begeistert vom Wochenende und haben sich bereits ausnahmslos für das nächste gemeinsame Übungswochenende am 02. und 03 Februar 2013 angemeldet. Dazu meinte Teilnehmerin Lara (16 Jahre, Schülerin in der Kreismusikschule): "Es war schade, dass nicht noch mehr Teilnehmer dabei waren. Ich würde mir eine größere Besetzung des Orchesters wünschen, damit man noch andere Stücke einstudieren kann, die für Blasorchester geschrieben sind!" und Maren aus Bremervörde (48 Jahre, Mitglied in einer Bigband und einem Trio) meint: "Ich habe in der Zeitung von dem Probenwochenende gelesen und mich von dem Ausdruck "jung gebliebener Musiker" angesprochen gefühlt. Mich hier anzumelden, war eine gute Entscheidung und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Arbeitsphase!". Arne (17 Jahre, Musikzug Bothel) ergänzt "Ich habe selten so konzentriert mit einem Orchester geprobt. Die Leute waren echt locker und cool drauf. Es hat total viel Spaß gemacht und wir haben in kurzer Zeit sehr viel geschafft!"

Christof Koert fasste zusammen "Meine erste Arbeitsphase mit dem Kreisjugendblasorchester war eine gelungene Veranstaltung. Die Teilnehmer waren motiviert und konzentriert. Die Musiker sind eine "dufte Truppe" und sehr leistungsfähig. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich sehe eine gute Zukunft für das Orchester!"

Weitere Musiker, auch wenn sie bisher noch nicht im Kreisjugendblasorchester mitgemacht haben, sind herzlich willkommen und sollten nicht lange zögern und sich schon jetzt bei Sandra Behrens für das nächste Übungswochenende im Februar 2013 vormerken lassen. Angesprochen sind alle jungen und jung gebliebenen MusikerInnen unseres Landkreises (Niveau: Grad 3+), die Lust auf ein intensive und professionelle Musikerfortbildung haben.

[-->Pressemitteilung "Nachbericht KJBO"]

Christof Koert dirigiert - ...das Kreisjugendblasorchester Rotenburg (Foto: Tilman Purrucker)


03.09.2012 Fotos KJBO-Wochenende

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

  

31.08.2012 Jagdhornblasen für Anfänger

In Kooperation mit Jägerschaft Rotenburg (Wümme) e.V. startet am Mittwoch, dem 05. September 2012 um 17.30 Uhr im Heimat- und Kulturhaus (HUK) in Hellwege wieder die Musikausbildung von Kindern und Jugendlichen im Jagdhornblasen. Matthias Müller, Obmann für Jagdhornblasen in der Jägerschaft Rotenburg (Wümme) e.V., freut sich, dass Bürgermeister Wolfgang Harling sich für dieses Jugendprojekt eingesetzt hat und die Gemeinde Hellwege weiterhin hierfür die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Geplant ist zunächst jeweils ein wöchentlicher Termin bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres.
Auch für erwachsene Jagdhornbläser findet ein Anfängerkurs für das sogenannte Es-Horn-Blasen statt. Dieser Kurs beginnt eine Woche später am 12.09.2012 um 18.30 Uhr ebenfalls im Heimat- und Kulturhaus (HUK) in Hellwege. Beide Kurse finden unter der Leitung von Jürgen Reimers statt. Jürgen Reimers ist seit vierzig Jahren als Ausbilder und Leiter von Bläsergruppen tätig.
Interessierte melden sich bitte bei Matthias Müller (Telefon 04264-8378050 oder E-Mail).

Matthias Müller (hinten rechts) - initiierte nun wieder zwei Anfängerkurse für jugendliche und erwachsenen Jagdhornbläser unter der Anleitung von Jürgen Reimers (hinten links)


10.08.2012 REGGAE UND AFRO-BEATS AM SEE

Der Kulturbahnhof Rotenburg e.V. und StrandHouse am Weichelsee organisieren ein Benefiz-Reggae-Konzert für die Kinderhilfe Kenia e.V..
Es ist schon einige Jahre her, dass Reggaeklänge (live gespielt) über den Strand am Weichelsee schwebten. StrandHouse-Chef Ulli Schorpp wurde immer wieder von Besuchern darauf angesprochen, solch ein Konzert zu wiederholen. Zusammen mit Jürgen Kolbe, vom Kulturbahnhof Rotenburg e.V., einigte man sich, ein Benefiz-Konzert zu Gunsten der Kinderhilfe Kenia e.V. zu veranstalten. Es gelang eine der renommiertesten Reggae-, Calypso- und Afrobeat-Bands zu engagieren.
Papa Boye & the Relatives treten schon seit Jahren bei großen Firmen–Events und vorwiegend an Nord- und Ostseeküste (meist am Strand) auf. Im Rahmen der "Beach-Fire-Tour 2012" kommen sie nun auch am 8. September 2012 nach Rotenburg an die Gestade des Weichelsees.

[Weitere Informationen über die Benefiz-Reggae-Night auf www.kulturbahnhof-rotenburg.de]
[Weitere Informationen über Kinderhilfe Kenia e.V. auf www.kinderhilfe-kenia.de]


09.08.2012 KJBO.net - Neugierig?

"Neugierig? KJBO.net" steht auf den Plakaten und Flyern, die zur Zeit im Landkreis Rotenburg (Wümme) verteilt werden. "KJBO", das steht für "KreisJugendBlasOrchester" und "KJBO" steht auch für fast sieben Jahre Weiter- und Fortbildung von Blasmusikern im Landkreis Rotenburg (Wümme).
Die Ausbildung im KJBO versteht sich als Ergänzung zur Ausbildung von Laienmusikern in ihren Vereinen. Die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde verpflichtet hierfür hochklassige Dirigenten und Dozenten für Blasmusik-Workshops und liefert damit Beiträge, um die Laien-Blasmusiker im Landkreis Rotenburg zu fördern. Viele Blasmusiker und Musikvereine nutzten seit 2005 dieses Angebot der Kontaktstelle Musik.
Am 1. und 2. September 2012 treffen sich die Blasmusiker nun wieder in der Kreismusikschule Rotenburg (Freundenthalstr. 1a, 27356 Rotenburg) zu einem Probenwochenende, um unter der Leitung von Christof Koert - Leiter und Dirigent des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern - bisher Erlerntes zu festigen und Neues zu erfahren.
Einige der begehrten Weiterbildungsplätze stehen noch zur Verfügung. Deshalb sollten Interessierte nicht lange zögern und sich kurzfristig bei Sandra Behrens melden. Auch Musiker, die bisher noch nicht im Kreisjugendblasorchester mitgemacht haben, sind herzlich willkommen.
[Auschreibung und weitere Informationen - Hier!]

Sandra Behrens und Tilman Purrucker - ... freuen sich auf neue Mitglieder im Kreisjugendblasorchester


06.08.2012 Metal4Splash Banner wird versteigert!

Kaum 2 Wochen war das METAL4SPLASH 2012 [www.metal-splash.de] - eine Veranstaltung des Kulturbahnhofs Rotenburg u.a. - her und es gab wieder Neuigkeiten. Die Macher von Metal4Splash hatten sich entschlossen das offizielle Bauzaun-Banner zu versteigern und für einen guten Zweck zu spenden. Begünstigter der Spende war der Naturpädagogische Kindergarten in Rotenburg.
Wer also dieses wunderschöne Banner sein Eigen nennen wollte, konnte fleißigst bieten!
(Die Auktion lief bis 12. Aug. 2012 - 20.06 Uhr)

Der Metal4Splash-Banner 2012 - ...wird bei Ebay versteigert.


31.07.2012 JPON zu Gast in Rotenburg

Das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen ist am 09. August 2012 um 20.00 Uhr zu Gast in Rotenburg (wümme) (Ratsgymnasium Rotenburg, Gerberstr. 14, 27356 Rotenburg).
Rund 100 Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 18 und 35, Berufsmusiker, Musikstudenten, hoch engagierte Laien aus ganz Deutschland, spielen Werke von Wagner, Ravel und Bruckner.
Das Programm:
- Richard Wagner - Ouvertüre zu Tannhäuser
- Maurice Ravel - La Valse
- Anton Bruckner - Sinfonie Nr. 4 Es-Dur, Romantische

Karten zu 12,00 Euro (6,00 Euro erm.) sind an der Abendkasse erhältlich.
Schüler der Kreismusikschule Rotenburg, des Ratsgymnasiums und der Theodor-Heuss-Schule erhalten freien Eintritt.
Weitere Informationen zum Orchester und zu den Konzerten finden Sie unter [www.jpon.de]


31.07.2012 Berichte Metal4Splash 2012

Der Kulturbahnhof Rotenburg e.V. veranstaltete zum 5. Mal Metal4Splash [www.metal-splash.de] am Weichelsee in Rotenburg. Verschiedene Presseberichte und Fotostrecken sind jetzt auf der Internetseite des Kulturbahnhofs Rotenburg e.V. [www.kulturbahnhof-rotenburg.de] verlinkt.

Metal4Splash-2012-Berichte und -Fotos - sind auf der Internetseite des Kulturbahnhofs Rotenburg verlinkt... auf die Grafik <klicken> um auf die Internetseite zu wechseln...

25.07.2012 Unterstützung Brassini-AG Bothel

Mit Unterstützung der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. konnte die Brassini-AG der Grundschule am Trochel in Bothel im vergangenen Schuljahr zum wiederholten Male stattfinden. Im Zusammenarbeit mit dem Musikzug Bothel machen die Musik-Kids erste musikalische Erfahrungen mit den Instrumenten: Trompete, Tenorhorn und Euphonium. Die Begeisterung beim Abschlusskonzert in der Grundschule am Trochel und die Tasache, dass viele Kiddies der Musik treu bleiben und in einem Musikverein weiter musizieren, gab den Initiatoren recht, so das es wohl auch im kommenden Schuljahr wieder eine Brassini-AG mit Unterstützung der Kontaktstelle Musik geben wird.

Presseberichte:
18.07.2012 Rotenburger Rundschau: Viele blieben dabei [PDF, 48 KB]
20.07.2012 Rotenburger Kreiszeitung: Erfolgreiche Bläser [PDF, 952 KB]


18.07.2012 Jazz-Workshop 2012: Fotos online

Das Dozenten-Team des Jazz-Workshops am 14.07.2012 - des Kulturbahnhofs Rotenburg in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. war mit dem Verlauf wieder höchst zufrieden. Für weitere Fotos vom Workshop (auf www.kulturbahnhof-rotenburg.de) klicken Sie auf das Dozentenfoto.


09.07.2012 40 Jahre Kreismusikschule Rotenburg

Am 30.06.2012 wurde das 40-jährige Bestehen der Kreismusikschule Rotenburg in einem feierlichen Festakt gewürdigt. Die regionale Presse berichtete ausführlich...

[02.07.2012 Zevener Zeitung - Kreismusikschule feiert Vierzigsten PDF, 43 KB]
[02.07.2012 Rotenburger Kreiszeitung: Eine Erfolgsstory in Noten - PDF, 86 KB]
[04.07.2012 Rotenburger Rundschau: Kulturelle Bildung mitgeben - PDF, 23 KB]

[->Fotostrecke Rotenburger Rundschau]

"Chorious" u.a. begeisterten - die Gäste der Kreismusikschule


09.07.2012 Auftritt Jugendmusikgruppe Fintel

Etwas über ein Jahr ist es her, da wurde in Fintel eine Jugendmusikgruppe als Nachfolgeorganisation des dortigen Spielmannszuges gegründet. Mit Unterstützung der Gemeinde Fintel, des Schützenvereins Fintel, der Stiftung der Sparkasse Scheeßel, der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde und mit Hilfe vieler weiterer ehrenamtlicher Helfer wurde eine neue Spielmannszug-Truppe aufgebaut, die nun beim Schützenfest in Fintel am kommenden Wochenende ihren ersten öffentlichen Auftritt hat.
Martin Wichern, Vorsitzender des Schützenvereins und der Finteler Bürgermeister Rüdiger Bruns freuen sich, dass Ausbilder Werner Falke es innerhalb eines Jahr geschafft hat, eine spielfähige Formation auf die Beine zu stellen. Für den ersten Auftritt konnten auch einige Musiker aus der alten Garde motiviert werden, die Jungmusiker hierbei zu unterstützen.
Bruns und Wichern wünschen sich, dass weitere Finteler Musikbegeisterte oder Interessenten aus den Nachbargemeinden Lust auf "Musik im Spielmannzug" bekommen, wenn beim Schützenfest die musikalischen Ergebnisse der Jungmusiker vorgestellt werden. Natürlich werden auch noch Unterstützer für das junge Orchester gesucht. Es gilt, diese neue musikalische Jugendbewegung in Fintel am Leben zu erhalten und da sind weitere finanzielle Hilfe und auch helfende Hände gefragt. Jürgen Rudolph und Alfred Hoffmann, die von Seiten der Kontaktstelle Musik das Vorhaben begleiten, regten an, eine Zusammenarbeit mit der örtlichen Schule zu suchen und die Eltern einzubinden (gemeinsame Veranstaltung mit den Kindern) um so auch bei den Eltern um musikalische Mitarbeit zu werben. Ausbilder Werner Falke wünscht sich insbesondere einen ehrenamtlichen Leiter für die Gruppe.

Interessierte wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro Fintel (Telefon: 04265-1329) oder an den Zweiten Vorsitzenden des Schützenvereins Fintel, Ingo Ruschmeyer (Telefon 04265-981008).

Freuen sich auf ihren ersten Auftritt - Spielleute des Spielmannszuges Fintel mit Bürgermeister Rüdiger Bruns (links), Jürgen Rudolph (Kontaktstelle Musik, zweiter von links), Ausbilder Werner Falke, Alfred Hoffmann (Kontaktstelle Musik) und Schützenvereinsvorsitzender Martin Wiechern (von rechts)


04.07.2012 Motivierte Blasmusiker gesucht

Im Oktober 2012 feiert das Kreisjugendblasorchester Rotenburg seinen siebten Geburtstag. Viele Blasmusiker und Musikvereine nutzten seit 2005 dieses Angebot der Kontaktstelle Musik, um sich und ihre Musiker weiterzubilden. Das Ziel ist "ein Auswahlorchester mit einem außergewöhnlichen Klangkörper" entstehen zu lassen, so Christof Koert, Leiter und Dirigent des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern.
Christof Koert kann auf eine über 30-jährige Erfahrung zurückgreifen, in der er die unterschiedlichsten Orchester geleitet und dirigiert hat. Der Vorstand der Kontaktstelle Musik ist froh, den kompetenten Musiker nun für die Leitung des Landkreis-Orchesters begeistern zu können.
Am 1. und 2. September 2012 treffen sich die Blasmusiker wieder in der Kreismusikschule Rotenburg (Freundenthalstr. 1a, 27356 Rotenburg) zu einem Probenwochenende, um unter der Leitung von Christof Koert bisher Erlerntes zu festigen und Neues zu erfahren.
52 Weiterbildungsplätze für unterschiedlichste Blasinstrumente und Percussion stehen zur Verfügung. Deshalb sollten Interessierte nicht lange zögern und sich kurzfristig, spätestens bis zum 20.07.2012, bei Sandra Behrens [->Kontakt] melden [->Meldebogen].
Auch Musiker, die bisher noch nicht im Kreisjugendblasorchester mitgemacht haben, sind herzlich willkommen. Angesprochen sind alle jungen und jung gebliebenen MusikerInnen unseres Landkreises (Niveau: Grad 3+), die Lust auf ein intensive und professionelle Musikerfortbildung haben. Koerts professionelle und lebendige Arbeitsweise verspricht ein spannendes und lehrreiches Probenwochenende.
Übrigens findet das Probenwochenende seinen Abschluss am Sonntagabend (02.09.2012) in einem öffentlichen Konzert ab 17.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg. Gäste sind hierzu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

[...mehr Informationen über das Probenwochenende im September]

02.07.2012 Noch wenige Plätze für Jazz-Workshop

Nur noch wenige Plätze sind frei für den 5. Instrumentalworkshop zum Thema Jazz am 14.07.2012 und Interessierte sollte sich noch bis zum 06.07.2012 bei Jürgen Kolbe, Moorstr. 8, 27356 Rotenburg, Tel. 04261/82859, beim Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. oder direkt in der Kreismusikschule Rotenburg anmelden.
Neben Gitarre, Blasinstrumenten, Keyboard, Bass und Schlagzeug ist in diesem Jahr zum zweiten Mal auch wieder Vocal-Musik im Angebot des Workshops. Zuständig im Dozententeam um den Gitarristen Jürgen Kolbe ist hierfür die New Yorker Sängerin Janine Smith.
Übrigens findet der Workshop seinen Abschluss am Samstagabend in einem Schülerkonzert ab ca. 17.30 Uhr und einem Konzert der Dozentenband mit einem gemeinsamen Abschluss aller Beteiligten um ca. 19.00 Uhr. Gäste sind hierzu herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Sängerin Janine Smith - Im Dozententeam des Jazz-Workshops


26.06.2012 Chorious präsentiert sich

Chorious, der Chor unter der Regie der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V., freut sich auf seinen nächsten Auftritt.
Die rund 20 Chormitglieder sollen im Rahmen einer (nicht öffentlichen) Feierstunde anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kreismusikschule Rotenburg ihr Repertoire präsentieren.
Renate Ludewig, Fachbereichsleiterin der Kontaktstelle Musik für Chormusik, freut sich zur Zeit über eine "Doppelbesetzung" für die Chorleitung. Martina von Ahsen, die als Chorleiterin den Chor betreut, ist vor Kurzem Mutter geworden. Ihr Mann, Thomas Birkner, der sich gerade auf die Prüfung zum Chorleiter C2 vorbereit, leitet bereits seit einigen Jahren Chöre in Verden und Oyten
und steht kurzfristig zur Verfügung, wenn Martina von Ahsen als Mutter gefragt ist.
Für den Auftritt am kommenden Samstag steht das Chorleiter-Paar dann gemeinsam parat und leitet den Auftritt des Kontaktstellen-Ensembles. Dass die jungen und jung gebliebenen Chormitglieder Spaß in dem Ensemble haben, merkt man
daran, dass sie ihrem Auftritt gleich die monatliche Chorprobe folgen lassen werden. GesangsInteressierte jeden Alters sind dann wieder eingeladen, sich dem Ensemble der Kontaktstelle Musik anzuschließen. Mitmachen im Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde ist kostenlos. Der nächste Probentermin ist also am 30.06.2012 um 11.30 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg. Geprobt wird dort - jeweils einen Samstag im Monat - bis ca. 16.00 Uhr.

CHORIOUS anlässlich des Auftritts in Everinghausen - mit Chorleitering Martina von Ahsen (rechts) (Foto: Herbert Ludewig)


25.06.2012 Konzert-Tipp: Blasmusik OPEN AIR in BRV

Moderne und traditionelle Blasmusik auf der Seebühne in Bremervörde
Am Sonntag den 15. Juli 2012 wird die Seebühne zur großen Orchesterbühne. Erstmals werden die großen Orchestergruppen der Oste-Stadt gemeinsam konzertieren. Dass Nachwuchssorgen im Bereich der Blasmusik der Vergangenheit angehören, davon kann sich jeder an diesem Abend ab 19.00 Uhr ein Bild machen. Vor dem Hauptprogramm wird die Bläserklasse 7c des Gymnasiums das Publikum musikalisch begrüßen.
Den Auftakt wird dann die BläserAG des Gymnasium Bremervörde, unter der Leitung von Birger Franze machen. Das Ensemble wird an diesem Tag erst aus einer intensiven Workshop-Woche zurückkommen und sich so exzellent gut vorbereitet bei dem Konzert präsentieren. Das Jugendorchester Bremervörde wird dann übernehmen, und aus seinem großen Repertoire einiges zu Gehör bringen. Nach der Pause wird dann das größte Orchester der Stadt, die Stadtkapelle Bremervörde unter der Leitung von Mirco Benthien, weitere Programmpunkte aus traditioneller wie auch konzertanter Blasmusik setzen. Krönender Abschluss wird sein, wenn alle Gruppen gemeinsam auf der Bühne zum Finale konzertieren.


11.06.2012 Jazz-Workshop startet in die 5. Runde

Am Samstag, den 14.07.2012 veranstaltet die Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde in Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. seinen 5. Instrumentalworkshop zum Thema Jazz.
Unter der Leitung des Rotenburger Gitarrenlehrers Jürgen Kolbe finden Musiker an allen gängigen Instrumenten Unterricht und Tipps zum praktischen Spiel in Jazzharmonik und in den Stilen Latin-Jazz, Funk, Fusion und Jazz-Rock.
Neben Jürgen Kolbe, der für die Gitarristen zuständig sein wird, sind im Dozententeam vertreten: Gert Lueken (Saxophon) für die Bläser, Klaus Briest betreut die Bassisten, Wolfgang Maehder (Keyboards) gibt Einblicke in die Spielweisen an Tasteninstrumenten und Technik, als Schlagzeug Dozent fungiert der erfahrene Trommler Till Simon und Gesang unterrichtet - wie im letzten Jahr - Janine Smith.
Der Workshop findet in der Kreismusikschule Rotenburg, Freudenthalstr. 1a in 27356 Rotenburg (Wümme) statt.
Anmeldung und Kosten: Die Anmeldung zum Workshop ist möglich über die Kontaktstelle Musik c/o Jürgen Kolbe.
Die Teilnahmegebühr beträgt 19,00 Euro. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 06.07.2012 erforderlich.
Weitere Informationen in userer [->Pressemeldung zum 5. Jazz-Workshop]

Erfahrene Band- und Solo-Musiker - ... geben ihr Können an die Teilnehmer des Workshops weiter, hier: die Dozenten beim 4. Jazz-Workshop im vergangenen Jahr


05.06.2012 KUBA-Experten...

Rotenburger Kreiszeitung - 05.06.2012 - "Kuba"-Experten geben wertvolle Tipps - Grafik <klicken> für Download [PDF, 380 KB]


15.05.2012 Bandcoaching für junge Rockformationen

Der Kulturbahnhof Rotenburg eröffnet - in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde - am Samstag, den 02.06.2012 seine Workshopsaison mit einem Rockworkshop zum Thema "Bandcoaching".
Unter diesem Oberbegriff geht es um viele unterschiedliche Aspekte des Musizierens in einer Band. Wie spiele ich mit anderen Instrumenten zusammen? Wie funktioniert eine Rhythmusgruppe? Wie werden Stücke arrangiert? Was ist Dynamik? Wie verhalte/ bewege ich mich auf der Bühne?
Aber es gibt auch andere Themen: "Recording" - Wie können wir unsere Musik technisch einfach aufnehmen? Oder "Booking" - Wie kommen wir an Auftritte? Alle diese Fragen und mehr sind Thema dieses Workshops für junge Rockbands.
Das Dozententeam unter der Leitung des Gitarrenlehrers Jürgen Kolbe, der als Gitarrist, Komponist und Arrangeur bei der Band Groove Collection über eine Jahrzehnte lange Erfahrung in Bands verfügt, wird all diese Fragen beantworten und Hilfestellung geben beim Aufbau eines Bandkonzeptes u.v.m..
Mit dabei sind die erfahrenen Kulturbahnhof-Musiker Pat Dalton (Sänger und Bassist bei den Bands Bubbleland und Gemeinschaftspraxis), Jörg Meyer (Schlagzeuger) und Jens Goldstein (Sänger, Gitarrist und Flötist bei Bubbleland).
Junge Bands können sich anmelden beim Verein Kulturbahnhof Rotenburg e.V. [->www.kubarow.de] oder bei Jürgen Kolbe [->Kontaktinformationen].

Junge Rockformationen lernen - von erfahrenen Band-Musikern beim Workshop "Bandcoaching"


13.05.2012 Neues CHORIOUS-Foto

CHORIOUS anlässlich des Auftritts in Everinghausen - mit Chorleitering Martina von Ahsen (rechts) (Foto: Herbert Ludewig)


08.05.2012 Chorious freut sich auf Publikum

Durchhalten und stetiges Proben haben sich gelohnt. "Chorious", der Chor unter der Regie der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V., wird am kommenden Wochenende am 13.05.2012 im Rahmen der KulturLandKultur Veranstaltung um 15.00 Uhr einen Auftritt im Eichenhof in Everinghausen (Große Trift 13) haben.
Und auch im Rahmen einer Feierstunde anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kreismusikschule Rotenburg Ende Juni sind die jugendlichen und junggebliebenen Sängerinnen des vor drei Jahren gegründeten Kreischorensembles gefragt. "Zwei Kurzauftritte zwar, aber endlich einmal Gelegenheit, das Geübte einem Publikum zu präsentieren!" so ein Mitglied des Chores.
Renate Ludewig, Fachbereichsleiterin der Kontaktstelle Musik für Chormusik, freut sich "über einen starken Zuspruch in den letzten Monaten, der dem Chor die notwendige Konstanz gebracht hat, um nun auch einmal wieder auftreten zu können". Der Kreisjugendchor CHORIOUS ist ein Projektchor bzw. ein Chorprojekt. Jeder, der Lust am Singen hat, kann jederzeit einsteigen und ist an keine Mitgliedschaft in einem Verein gebunden. Mitmachen im Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde ist übrigens kostenlos. Die Mitglieder haben aber auch die Möglichkeit, jederzeit zu pausieren oder aus anderen Gründen Ihre Teilnahme zu unterbrechen.
"Durch die wechselnden Teilnehmer und die relativ wenigen Übungszeiten, ist es recht schwer, ein Repertoire für einen Auftritte einzustudieren." so Martina von Ahsen, die als Chorleiterin den Chor betreut. "Aber wir haben es geschafft und sind bereit, Kostproben unseres Könnens öffentlich zu präsentieren!" freut auch sie sich auf die kommenden Auftritte.
Ausruhen wollen sich die Chorious-Mitglieder danach aber nicht, und so wird gleich im Anschluss an den Auftritt in der Kreismusikschule weiter geprobt. Gesangs-Interessierte jeden Alters sind dann wieder eingeladen, sich dem Ensemble der Kontaktstelle Musik anzuschließen. Die nächsten Probentermine sind am 30.06.2012 um 11.30 Uhr und dann wieder am 21.07.2012 um 11.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg.
Weitere Informationen unter [->www.chorio.us]

CHORIOUS im September 2011 - (Foto: privat)


03.05.2012 Spielmannszugtreffen in Elm

Der Bremervörder Anzeiger berichtete am 02.05.2012 - über das 60. Kreisspielmannszugtreffen in Elm - Auf die Abbildung <klicken> um den Artikel als PDF (287 KB) zu öffnen...


26.04.2012 JULEICA-Forbildung abgesagt!

Die für den 28. April 2012 geplante JULEICA-Fortbildung (JUgendLEIterCArd) des Kreismusikverband Rotenburg (Wümme) e.V. - in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e. V. und der Landkreisverwaltung Rotenburg (Wümme) - muss wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl leider abgesagt werden.

23.04.2012 Konzert-Tipp: Musikkorps der Bundeswehr

Musikkorps der Bundeswehr am 14. Mai 2012 in Elmlohe
Das herausragende Konzertorchester der Bundeswehr aus Siegburg begeistert mit seinen Konzerten jährlich tausende Zuhörer und zählt zu den besten Profi-Blasorchestern weltweit. Am 14. Mai kommen die 60 Musiker nach 2008 und 2010 zum dritten Mal nach Elmlohe. Dirigent Walter Ratzek verspricht ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Konzertprogramm durch alle Facetten traditioneller und moderner Blasmusik.
Das "sinfonische blasorchester wehdel" bildet in seiner engagierten musikalischen Nachwuchsarbeit rund 100 Kinder aus.
Der Erlös dieses Benefizkonzertes kommt der umfangreichen Nachwuchsarbeit zugute.
Über Ihren Besuch freut sich das "sinfonisches blasorchester wehdel"

Termin-Details:

Montag 14.Mai 2012, 20:00 Uhr
Mehrzweckhalle Elmlohe
Im Wiebusch, 27624 Bad Bederkesa-Elmlohe
Eintritt: 15,00 € Abendkasse 17,50 €, Kinder bis 12 Jahre frei
Karten in allen Geschäftsstellen der Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland, NZ-Ticket-Center und Tel.: 04749/1034292
Weitere Informationen:
[->www.sinfonisches-blasorchester-wehdel.de]
[->www.musikkorpsbw.de]

Plakat: Musikkorps der Bundeswehr - zu Gast am 14. Mai 2012 in Elmlohe


19.04.2012 Übungstermin CHORIOUS

Die Mitglieder des Kreisjugendchores "Chorious" der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde treffen sich wieder am 21.04.2012 um 11.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg zur Probe. Gesangs-Interessierte jeden Alters sind eingeladen, sich dem Ensemble der Kontaktstelle Musik anzuschließen.
Der Kreisjugendchor CHORIOUS ist ein Projektchor bzw. ein Chorprojekt. Jeder, der Lust am Singen hat, kann jederzeit einsteigen und ist an keine Mitgliedschaft in einem Verein gebunden. Mitmachen im Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde ist übrigens kostenlos. Weitere Informationen über den Chor findet man im Internet unter: [www.chorio.us]

10.04.2012 Positive Entwicklung!

Eine positive Entwicklung im Jahr 2011 und einen positiven Ausblick auf das Jahr 2012 konnte Matthias Müller (Vorsitzender der Kontaktstelle Musik) der Mitgliederversammlung der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde bieten.
Nach den notwendigen einleitenden Regularien gab er einen kurzen Bericht über die Tätigkeit der Kontaktstelle Musik im vergangenen Jahr. Gefördert wurden wieder eine Vielzahl von Projekten und Workshops, die durch die gute Zusammenarbeit und die finanziellen Förderung der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, der Sparkasse Scheeßel, dem Landschaftsverband Stade, dem Kulturförderverein des Landkreises Rotenburg (Wümme) und durch den Landkreis Rotenburg (Wümme) ermöglicht wurden.
Wie denn das Geld in 2011 im Einzelnen verwendet worden war und im laufenden Jahr verplant ist, gab Schatzmeisterin Renate Ludewig in Ihrem Kassenbericht bekannt. Kassenprüfer Reinhard Sackmann konnte dann auch die ordnungsgemäße und sorgfältige Verwendung der Mittel der Kontaktstelle Musik bestätigen und die von ihm beantragte Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig beschlossen.
Bei den anschließenden Wahlen wurde Jürgen Rudolph zum neuen Stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Christina Rotondo-Renken, die bisher dieses Amt geführt hatte und aus beruflichen Gründen nicht mehr weiter führen möchte, hatte sich bereit erklärt entsprechende Aufgaben im nördlichen Landkreis wahrzunehmen und wurde in Abwesenheit in das neu geschaffene Amt des "Fachbereichsleiter für den Nordkreis" gewählt. Tilman Purrucker als Geschäftsführer und Michael Heitmann als Pressereferent wurden einstimmig bestätigt.
Am 6. Oktober 2012 plant die Kontaktstelle Musik ihr 2. Herbst-Symposium, eine Plattform für den "Erfahrungsaustausch von Laienmusiker". Das Schwerpunktthema der Veranstaltung wird "Laienmusik in der Zukunft" sein. Fragen wie z.B. "Wo stehen wir in 10 oder 15 Jahren? Wie begegnen wir dem demographischen Wandel?" sollen dann durch die rund 6.500 Einzelmitglieder der Mitgliedsverbände und -vereine und andere interessierte Laienmusiker aus dem Landkreis Rotenburg aufgegriffen werden, auch um Anregungen und Ideen für die weitere Arbeit der Kontaktstelle Musik zu geben.
Kurz vor 22.00 Uhr konnte der Vorsitzende Matthias Müller dann die Mitgliederversammlung 2012 der Kontaktstelle Musik für beendet erklären.

Vorstand der KStMusik 2012 -


04.04.2012 Pressecho Workshop Visselhövede

Rotenburger Rundschau und Rotenburger Kreiszeitung berichteten über die "Öffentliche Probe" am 01.04.2012 in der Kaserne Lehsheide im Rahmen des Blasmusik-Workshops der Kontaktstelle Musik...

[08.04.2012 Journal am Sonntag - Blasmusik und Dixieland-Jam - PDF, 273 KB]
[04.04.2012 Rotenburger Rundschau - Nach drei Tagen der Lohn - PDF, 40 KB]
[03.04.2012 Rotenburger Kresizeitung - Dixieland und Staccato - PDF, 298 KB]

Beide Zeitungen haben auch eine Fotostrecke veröffentlicht...

Fotostrecke Rotenburger Rundschau auf [www.rotenburger-rundschau.de]
Fotostrecke Rotenburger Kreiszeitung auf [www.kreiszeitung.de]

[Fotostrecke der Kontaktstelle hier...]

Rotenburger Rundschau berichtet - auch online auf www.rotenburger-rundschau.de


04.04.2012 TIPP: Rock-Oldie-Night am Osterfeuer

OPA… kommt! Die härteste Rentner-Band Deutschlands spielt am 08.04.2012 im Festzelt am Weichelsee!
Das Rotenburger Osterfeuer am Weichelsee gibt es zwar erst seit 2007 immer am Ostersonntag, aber es ist als besonderes Event schon weit über die Grenzen der Region bekannt.
Das Besondere in Rotenburg ist nicht nur die Lage am Strand, sondern vor allem das "Drumherum". Gegen 20.00 Uhr wird das Feuer vom "Osterhasen" und der amtierenden Kartoffelkönigin entzündet.
Gegen den kleinen Hunger und für eine lange Partynacht, kann an den Imbissständen vorgesorgt werden. Auch die "Zuckerspinne" ist mit Süssigkeiten für die Kleinen auf dem Platz vertreten. Für die "Großen" gibt es verschiedene Bars auf dem Gelände und im Festzelt. Dort Startet dann das Highlight des Abends: OPA… kommt! - die härteste Rentnerband Deutschlands spielt Oldie-Rock-Hits. Gegen 01.00 Uhr am Morgen geht es dann im StrandHouse mit DJ Shopi der legendären "Ü-was auch immer-Party" weiter bis zum (hoffentlich) Sonnenaufgang. Der Eintritt ist übrigens frei!

03.04.2012 Konzert-TIPP: Trio Traummusik

Den Hörer mitnehmen auf eine entspannende und inspirierende Reise mit eingängigen, schmeichelhaften Klängen, dargeboten auf Instrumenten, die schon jedes für sich bekannt für schöne Klangstrukturen sind. Das ist das Ziel der drei Akteure, die das Publikum einladen möchten, ihre Traummusik zu genießen.
Nachdem die CD "Die blaue Stunde" von Petrus Nijenhof [www.nijenhof.de] und Tilman Purrucker [www.tilman-purrucker.de] dem Bedürfnis der Hörer nach ruhigen und wohltuenden Klängen erfolgreich entsprach, erweiterten die beiden Künstler ihr Klangspektrum um die faszinierende Klangwelt der Harfe. Sie gewannen die Harfenistin Jennifer Peters für diese besondere Konzertreihe.
So wird die Traummusik als Solo, Duo und Trio erklingen und verspricht abwechslungsreichen Hörgenuss. Die drei Interpreten verfügen über vielfältige Konzerterfahrungen, wirkten mit bei CD- Rundfunk- und Fernsehproduktionen und sind als Dozenten an der Kreismusikschule Rotenburg tätig.
Termine: Sonntag, 03.06.2012 - Zeven und Freitag, 13.07.2012 - Oerel

Trio Traummusik - Jenny Peters (Harfe), Petrus Nijenhof (Querflöte) und Tilman Purrucker (Gitarre)


02.04.2012 Konzert Workshop-Orchester

in der Kaserne "Lehnsheide" in Visselhövede am 01. April 2012. (Fotos s.u.: Tilman Purrucker)

02.04.2012 Konzert-TIPP: HELLWEGER Klavierabend

mit dem Pianisten Artem Yasynskyy
am Freitag 13. April 2012 um 20.00 Uhr
im Heimat und Kulturhaus (HuK) in Hellwege
Artem Yasynskyy wurde 1988 in der Ukraine geboren, wo er im frühen Kindesalter Schüler der Prokofiev Akademie, einer Schule für talentierte Kinder, wurde. Seit Oktober 2010 studiert er bei Prof. O’Byrne an der Hochschule für Künste (HfK) in Bremen, wo er ein Aufbaustudium absolviert. Als Pianist und Komponist hat Artem Yasynskyy bereits erfolgreich an internationalen Wettbewerben und Musikfestivals teilgenommen.
Er war aktiver Teilnehmer an verschiedenen Meisterklassen. Seine Konzerttätigkeiten haben ihn nach Norwegen, Italien, Griechenland, Russland und durch Deutschland geführt.
Eintritt: 10,00 Euro (erm. 8,00 Euro) - bis 16 J. frei! Veranstalter: Gemeinde Hellwege

Pianist Artem Yasynskyy -


02.04.2012 Fotosstrecke...

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

  

16.03.2012 Hörprobe zum Abschluss

Die Rotenburger Kreiszeitung berichtet über den Workshop für Blasmusiker vom 30.03.-01.04.2012 in der Kaserne Lehnsheide in Visselhövede [PDF, 290 KB]. (von Jens Wieters)

Rotenburger Kreiszeitung 16.03.2012 - (Foto: Jens Wieters)


12.03.2012 Bläserklassen! Konzert am 10.03.2012

Bericht Rotenburger Kreiszeitung - Wenn alle in ein Horn blasen [PDF, 275 KB]
Fotos Rotenburger Kreiszeitung - [Fotostrecke]
(von Ulla Heyne)

Weitere Fotos auf [www.blaeserklassen-rotenburg.de]

Rotenburger Kreiszeitung 12.03.2012 - (Foto: Ulla Heyne)


10.03.2012 Bläserklassen! Konzert

  

01.03.2012 Konzert "Bläserklassen!" am 10. März 20

Am Samstag, den 10. März 2012 um 16.00 Uhr findet in der Aula der Realschule Rotenburg, In der Ahe 30, ein ganz besonderes Konzert unter dem Motto "Bläserklassen!" statt. In diesem Konzert, das von der Kreismusikschule Rotenburg und der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. veranstaltet wird, treten alle fünf Bläserklassen der 6. Jahrgangsstufe der Gymnasien in Rotenburg, Zeven und Bremervörde und der Kooperativen Gesamtschule Sittensen auf. Dazu gesellen sich drei Ensembles aus dem Landkreis Rotenburg, die speziell für Bläser interessant sind: der Musikzug Bothel, unter der Leitung von Jürgen Rudolph, das Junge Orchester Auenland unter der Leitung von Sandra Behrens und die Bigband der Kreismusikschule unter der Leitung von Johann Kammann.
Im Landkreis Rotenburg findet seit 2004 eine Bläserklassenausbildung in Kooperation der Kreismusikschule mit den genannten Schulen statt. Der Klassenunterricht läuft über zwei Jahre (5. und 6. Schuljahr), Instrumente und Noten werden gestellt. Der Unterricht wird von den Fachlehrern der jeweiligen Schule und Lehrern der Kreismusikschule erteilt. Die Schüler einer Bläserklasse werden an Flöten, Klarinetten, Saxophonen, Trompeten, Posaunen, Euphonium, Tuba und Schlagzeug ausgebildet.
Das Konzert ist gedacht als Orientierung für die Schüler, die eine Bläserklasse durchlaufen haben und nun eine weitere Beschäftigung mit ihrem Instrument suchen. So gibt es die Möglichkeit, weiterführenden Instrumentalunterricht an der Kreismusikschule zu nehmen, sich einem der zahlreichen Ensembles im Landkreis Rotenburg oder dem Kreisjugendblasorchester der Kontaktstelle Musik anzuschließen.
Das Konzert endet mit einem gemeinsamen Stück aller Teilnehmer, bei dem dann ca. 200 Musiker auf der Bühne der Realschule stehen!
Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Arbeit der Bläserklassen wird gebeten.

Weitere Informationen unter [www.blaeserklassen-rotenburg.de]
[...zur Pressemeldung]


28.02.2012 Kreismusikschule feiert 40-jähriges

Die Rotenburger Kreiszeitung berichtet...
Die Kreismusikschule feiert ihr 40-jähriges Bestehen
Zahlreiche Veranstaltungen im Jubiläumsjahr / Festakt am 30. Juni
[Download: PDF, 764 KB]

Zum PDF-Download... - auf das Bild <klicken>...

27.02.2012 Juleica-Fortbildung im April 2012

ABGESAGT wegen geringer Beteiligung!

Toleranz und Vielfalt

Der Kreismusikverband Rotenburg (Wümme) e.V. bietet am 28. April 2012 - in Zusammenarbeit mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e. V. und der Landkreisverwaltung Rotenburg (Wümme) - wieder eine JULEICA-Fortbildung (JUgendLEIterCArd) an.
Diese Fortbildung richtet sich an alle, die im Bereich Kinder- und Jugendarbeit kleinere und größere Gruppen leiten. In verschiedenen Einheiten werden neben einer Einführung in die Thematik der Religionen, Integration und Migrationsprozesse, unter anderem die Gewaltpräventionen durch Jugendarbeit, Institutionen und Projekte thematisiert. Dabei soll der Erfahrungsaustausch der interkulturellen Thematik sowie ein aktives Lernen mit Spaß, Spiel sowie praxisnahen Beispielen und Materialien verdeutlicht werden. Durch die Fortbildung sollen die Teilnehmenden über Fragen der interkulturellen Verständigung, Toleranz und Vielfalt sensibilisiert werden und dadurch befähigt, Projekte im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zu entwickeln. Das Ziel ist es folglich, einen Beitrag zur Entwicklung einer interkulturellen Kompetenz zu leisten Die Teilnahme wird als Fortbildung zur Verlängerung der JULEICA anerkannt.
Als Referentin konnte wieder Cecilia Gbogboe gewonnen werden. Sie ist gelernte Erzieherin und studiert z. Zt. für das Lehramt an der Uni Oldenburg. Cecilia ist als Referentin für außerschulische Bildungsmaßnahmen (z. B. Juleica-Ausbildungen) tätig und leitet bereits langjährig Kinder- und Jugendtanzgruppen sowie Arbeitsgemeinschaften an Schulen. Darüber hinaus verfügt sie über sehr viele praktische Erfahrungen.

Ort: in 27404 Zeven, Godenstedter Str. 61, Mehrgenerationenhaus
Termin:
28. April 2012 - 10.00 – 18.00 Uhr
Kosten: 10 € p. P. (für Mitglieder der Kontaktstelle Musik) 15 € p. P. (für Nicht-Mitglieder), incl. Mittagessen
Teilnehmen können max. 20 Personen. (Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldung)
Anmeldeschluss: 20. April 2012

[Anmeldung mit dem beigefügten Anmeldeabschnitt, PDF 51 KB]
[...zur Pressemeldung]

Cecilia Gbogboe - referiert die JULEICA-Fortbildung


07.02.2012 Bläserworkshop mit maritimem Hauch

Bläserworkshop mit maritimem Hauch in Visselhövede
Die Planung für den dritten Workshop der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde mit Dozenten des militärmusikalischen Dienstes der Bundeswehr steht. Ehrenvorsitzender der Kontaktstelle Alfred Hoffmann, Kontaktstellen-GeschäftsführerTilman Purrucker und Fachbereichsleiter "Blasmusik" Jürgen Rudolph haben "alles klar" gemacht, damit die hochklassige Ausbildung für Blasmusiker im Landkreis fortgesetzt werden kann.
Vor zwei Jahren begann die Kooperation mit den Musikern des Marinemusikkorps Nordsee aus Wilhelmshaven in Bothel und wurde 2011 als Gast bei den "blauen Jungs" in Wilhelmshaven gefestigt. Nun machen sich maritime Musiker wieder auf den Weg in den Landkreis Rotenburg, um Blasmusiker aus dem Landkreis weiterzubilden. Der Bitte der Kontaktstellen-Verantwortlichen, den Workshop in der Kaserne Lehnsheide in Visselhövede stattfinden zu lassen, kamen die Militärs aus Visselhövede gerne nach und stellen Quartiere, Probenräume und Verpflegung zur Verfügung, um den Workshop für die rund 70 Musiker vom 30. März bis 01. April 2012 zu ermöglichen.
Ein wesentlicher Teil des Workshops wird die Weiterentwicklung der bereits 2011 eingeübten Musikstücke "Abschied der Slawin", "Beach Boys Golden Hits", "Carribean Summer", "Die lustigen Dorfschmiede", "Pepe!" und "Spirit of 69" sein. Natürlich wird es auch wieder Gelegenheit zu registerbezogenen Übungen mit den Dozenten geben.
Am Sonntag, den 1. April 2012 werden dann die Musiker die Ergebnisse des Workshops im Rahmen einer öffentlichen Abschlussprobe in der Kaserne Lehnsheide in Visselhövede präsentieren.
Ausreichende Praxis im Orchesterspiel (Grad 2-4) und ein Eigenanteil an den Kosten von 45 Euro sind die Voraussetzungen, um sich noch bis zum 01. März 2012 bei Fachbereichsleiter "Blasmusik" Jürgen Rudolph per E-Mail oder telefonisch unter 04266-94222 für die wenigen freien Plätze anzumelden.

[Auschreibungsunterlegen - PDF - 57 KB]
[...zur Pressemeldung]

Besprechung in Visselhövede - Kasernenchef Oberstleutnant Michael Kämmerer, Kontaktstellen-Geschäftsführer Tilman Purrucker, Ehrenvorsitzender Alfred Hoffmann und Kasernenkommandant Hauptmann Fred Pollmann freuen sich auf viele Teilnehmer beim Blasmusik-Workshop


26.01.2012 C2-Pep-up-Kurs 2012

Die Landesmusikakademie Niedersachsen bietet eine Fort- und Weiterbildungsmöglichkeit für Chorleiter/innen an, die sich an Absolventen der C-Kurse oder Chorleiter mit einem vergleichbaren Ausbildungsgang wendet. Die Veranstaltung wird vom Landesmusikrat Niedersachsen mit 15 Stunden anerkannt und berechtigt zur Eintragung in die Lizenzliste sowie zur Weitergewährung der Chorleiterpauschale.

C-Kurs - und dann? Ein "Pep-up"-Angebot
Termin: 27.-29.04.2012
Ort: Landesmusikakademie Niedersachsen, Wolfenbüttel
Leitung: Eckhard Thiel - lenn'a capella

Das Seminar soll die Möglichkeit schaffen, Praxiserfahrungen auszutauschen sowie Schlagtechniken zu verfeinern und neue stimmbildnerische Impulse zu geben. Näheres zu den Inhalten können Sie der Ausschreibung entnehmen.

[Ausschreibung "C-Kurs - und dann?" - PDF - 195 KB]

25.01.2012 KJBO wirbt für Nachwuchs

Dieses Probenwochenende muss wegen Terminüberschneidungen leider abgesagt werden!
das nächste Probenwochenende ist im September geplant!

Das Jahr 2012 möchte das Kreisjugendblasorchester der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde gleich mit einem Highlight beginnen. Für die erste Arbeitsphase des Jahres wurde Christof Koert, Leiter und Dirigent des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern als Gastdirigent engagiert.
Berufsdirigent Christof Koert kann auf eine 30jährige Erfahrung zurückgreifen, in der er die unterschiedlichsten Orchester geleitet und dirigiert hat. Seine professionelle und lebendige Arbeitsweise verspricht ein äußerst interessantes Probenwochenende.
Das Probenwochenende am 18. und 19. Februar 2012 im Musiksaal der Kreismusikschule Rotenburg dient der Vorbereitung des Bläserklassen-Events bei dem am 10. März 2012 um 16:00 Uhr die Bläserklassen der Gymnasien Rotenburg, Zeven und Bremervörde und die Bläserklasse der KGS Sittensen ihr Repertoire in der Aula der Realschule Rotenburg präsentieren. Nähere Informationen über diese Veranstaltung unter [www.blaeserklassen-rotenburg.de].
Angesprochen sind alle jungen und jung gebliebenen MusikerInnen aus den Vereinen des Landkreises, die Lust auf ein intensives und interessantes Probenwochenende haben. Aber auch MusikerInnen, die keinem Verein angehören, sind gerne eingeladen sich dem Kreisjugendblasorchester anzuschließen.
Eile ist geboten, Anmeldeschluss für das Musikwochenende ist der 29. Januar 2012.
[Mehr Informationen zum Probenwochenende...]

Mitglieder des Kreisjugendblasorchesters - auf einem Übungswochenende in Wingst


23.01.2012 Neuauflage Bläserworkshop MMK

Großen Anklang fand der Workshop der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V., der mit Dozenten aus dem Marinemusikkorps "Nordsee" im Oktober 2011 in Wilhelmshaven statt fand. 60 Blasmusiker und Schlagzeuger im Alter von 14 bis 79 Jahren aus dem Landkreis Rotenburg und umzu nahmen das Angebot der Kontaktstelle an und ließen sich von den maritimen Dozenten-Team in sinfonischer Musik fortbilden.
"Alles klar" gemacht für die dritte Auflage des Workshops wurde dann Ende 2011 bei einer Nachbesprechung in Wilhelmshaven. Vom 30. März bis zum 01. April 2012 machen sich die maritimen Dozenten dann wieder auf den Weg nach Rotenburg. Die Planungen für den Workshop sind in der heißen Phase und diesmal soll das ganze - wie schon 2010 in Bothel - mit einem Konzert im Rahmen einer
öffentlichen Abschlussprobe dem Publikum vor Ort präsentiert werden. Am Sonntag, den 1. April 2012 werden dann die Workshopteilnehmer mit maritimen Charme und einer frischen Brise in Dur und Moll die Ergebnisse des Workshops präsentieren.

Nachbesprechung in Wilhelmshaven - Zufriedene Gesichter bei den Dozenten vom Marinemusikkorps Nordsee und den Vertretern der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde bei der Nachbesprechung des Workshops 2011 unter der Leitung von Kapitänleutnant Tobias Terhardt (vorne links)


19.01.2012 Übungstermine Kreisjugendchor Chorious

Die Mitglieder des Kreisjugendchores Chorious der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde treffen sich wieder am 28.01.2012 um 11.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg zur Probe. Gesangs-Interessierte jeden Alters sind eingeladen, sich dem Ensemble der Kontaktstelle Musik anzuschließen.

Der Kreisjugendchor CHORIOUS ist ein Projektchor bzw. ein Chorprojekt. Jeder, der Lust am Singen hat, kann jederzeit einsteigen und ist an keine Mitgliedschaft in einem Verein gebunden. Mitmachen im Chor-Ensemble der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde ist übrigens kostenlos. Die kommenden Übungstermine stehen auch schon fest: am 18.02.2012, am 17.03.2012 und am 21.04.2012 sind Chorproben in der Kreismusikschule Rotenburg angesetzt.
Weitere Informationen über den Chor findet man im Internet unter: www.chorio.us.

CHORIOUS im September 2011 - (Foto: privat)


Archivierte Meldungen

Archivmeldungen 2015
Archivmeldungen 2014
Archivmeldungen 2013
Archivmeldungen 2012
Archivmeldungen 2011
Archivmeldungen 2010
Archivmeldungen 2009
SitemapImpressumKontakt

© 2018 Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V.
...powered by ROWnet.de ...ein Service der advance Unternehmensberatung GmbH