StartseiteAktuelles

Archivierte Meldungen

Archivmeldungen 2015
Archivmeldungen 2014
Archivmeldungen 2013
Archivmeldungen 2012
Archivmeldungen 2011
Archivmeldungen 2010
Archivmeldungen 2009

07.09.2020 Termin-Tipp: HuK-Filmabend 20.09.2020

Das HuK-Hellwege (Hellweger Heimat und Kulturhaus) eröffnet ein neues Format "Film" in seinem Portfolio.
"7 Filmische Frauenporträts"
Film am Sonntag, d. 20. September 2020 um 17.00 Uhr - Eintritt frei!
Eine Anmeldung über https://www.kulturinitiative-sottrum.de/film/ ist aufgrund der Hygieneregeln unbedingt erforderlich!

Unter dem Titel: Einbruch-Umbruch-Aufbruch stellt Heide Nullmeyer sieben Frauen-Porträts von unbekannten und bekannten Frauen in einer Länge von 7-15 Minuten vor, die zwischen 1978 und 2003 entstanden sind. In bewegenden Szenen erzählen Frauen mit sehr unterschiedlichen Biografien u.a. was für sie der Anlass für Veränderungen in ihrem Leben war, wie sie mit Krisen fertig geworden sind, wodurch ihr Selbstbewusstsein gestärkt wurde, wie sie über das Älterwerden denken.
Neben unbekannten Frauen kommt die Bremer Gesundheitswissenschaftlerin Annelie Keil zu Wort, die österreichische Schauspielerin, Autorin und Sängerin Erika Pluhar sowie die aus dem Fernsehen und als Bestseller-Autorin bekannte Christine Westermann.
Heide Nullmeyer stellt sich im Anschluss des Filmabends einer Diskussion und stimmt ein auf die Lesung ihres neuen Buches und damit ihrer eigenen Frauengeschichte am 25. Oktober 2020.

01.08.2020 Rock-Workshop KubaROW 2020

Liebe Musikinteressierte,
am Samstag, den 05. September 2020 findet der nächste Rock/Popmusikworkshop im Kulturbahnhof statt, zu dem auch die Kontaktstelle Musik herzlich einladen möchten.
Auf Grund der coronabedingt begrenzten Teilnehmerzahl meldet euch bitte rechtzeitig an.
Beste Grüße vom Workshopteam

[Plakat/Infoflyer]
[Pressemitteilung KubaROW]
[Anmeldeformular auf der Webseite vom Kulturbahnhof]

[Pressemitteilung der Kontaktstelle Musik]

Plakat: Rock-Workshop am 05.09.2020 - Kulturbahnhof Rotenburg


12.02.2020 Netzwerk-Workshops 2020

Der Kreismusikverband Rotenburg (KMV) richtet auch in 2020 wieder die bereits bewährten instrumentalen Workshops für alle Musikerinnen und Musiker in der Region aus. Diese offenen Angebote werden durch den KMV in Zusammenarbeit mit einem jeweils gastgebenden Verein organisiert, seitens der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. und seitens des Landesmusikrates / Ministerium für Wissenschaft und Kultur mit Zuschüssen unterstützt.
Auf dem Programm der Workshops stehen Registerproben mit Themen wie Einblasübungen, Atemübungen, Technikschulungen, die Wahrnehmung und Umsetzung der Ausdruckshilfen in den Noten, das alles mit qualifizierten Dozentinnen und Dozenten und zudem in einer größeren Registergemeinschaft als oftmals im heimischen Orchester gewohnt. Den Abschluss bilden wir jeweils mit einer Gesamtprobe. Trotz einer kleinen Verpflegung kann der Teilnehmerbeitrag durch die Zuschüsse klein gehalten werden. Die Gebühr von 5,00 € pro Person wird im Workshop in bar entrichtet.

15. Februar 2020, 09:30 – 17:00 Uhr, Grundschule Bothel für BLO/ BK Anmeldung/Infos: www.musikzug.tus-bothel.de
15. Februar 2020, 09:30 – 17:00 Uhr, Bürgerhaus Elm für BLO/ BK Anmeldung/Infos: www.spielmannszug-elm.de
23. Februar 2020, 09:30 – 17:00 Uhr, Grundschule Hemslingen für BLO/ BK Anmeldung/Infos: www.blaskapelle-hemslingen.de
01. März 2020, 09:30 – 17:00 Uhr, Gemeindehaus Kirchtimke für BLO/ BK Anmeldung/Infos: www.musikzug-kirchtimke.de
08. März 2020, 09:30- 17:00 Uhr, Oberschule Visselhövede für SZ Anmeldung/Infos: www.train-of-music.de
25. April 2020, 09:30 – 17:00 Uhr, KGS Sittensen für BLO/ BK Anmeldung/Infos: www.Blasorchester-Sittensen.de
02. November 2020, 09:30 – 17:00 Uhr, Kreishaus Bremervörde für BLO/ BK Anmeldung/Infos: www.stadtkapelle-bremervoerde.de

Anmeldungen nehmen die örtlichen Organisatoren und Ansprechpartner - siehe im Internet - bis ca. 10 Tage vor dem jeweiligen Termin entgegen.
Der Fachbereich des KMV - und das Dozententeam freuen sich auf eine gute Beteiligung.

Information Netzwerk-Workshops KMV 2021 -


23.01.2020 Termin-Tipp: Chor-Konzert Bremervörde

Plakat: Chor-Konzert am 02. Februar 2020 - "con brio", der Frauenchor Ebersdorf und der Männerchor "Harmonie" aus Bremervörde - 2 Chöre - 22 Lieder - 222 Jahre - 17.00 Uhr im Ludwig-Harms-Haus in Bremervörde: Eintritt 10,00 Euro


14.01.2020 Termin-Tipp: Konzert im HuK Hellwege

mit dem SIGI BUSCH JUBILEE TRIO - Hommage an Joachim Ernst Berendt

Am Sonntag, den 09. Februar 2020 um 18.00 Uhr im Heimat- und Kulturhaus Hellwege.

Der Name des Trios nimmt Bezug auf Sigi Busch’s 55-jähriges Bühnenjubiläum in 2020.
Zitat Sigi Busch: Wolfgang und Dirk sind zwei aussergewöhnliche Musiker, die ich schon seit Jahren kenne und schätze. Sie sind für mich "Brüder im musikalischen Geist". Wir verstehen uns traumhaft und stehen damit in bester Jazztradition, so wie sie auch von Joachim Ernst Berendt verstanden wurde. JEB hat mich lange in meiner Karriere begleitet, mir auch sehr bei meinem Einstieg in das pädagogische Jazzleben geholfen. Eigentlich auch schon weit davor, als ich als 12jähriger in Krefeld seine Sendungen im damaligen Südwestfunk immer wieder begeistert und angeregt verfolgt und dazu noch sein Jazzbuch verschlungen habe."

Joachim-Ernst Berendt (1922-2000)
in Berlin-Weißensee als Sohn eines Pfarrers geboren, der zu den führenden Männern des Widerstandes der evangelischen Kirche gegen Hitler gehörte und im KZ Dachau ums Leben kam, war Mitbegründer des Südwestfunks, Gründer des 'Jazzfest Berlin', Leiter des ersten World Music Festivals, des Olympia Jazz Festivals München, des World Jazz Festivals auf der Weltausstellung Osaka und von 'Jazz and World Music' im Lincoln Center New York. Die heutige Weltmusikbewegung verdankt ihm wesentliche Impulse seit dem Beginn der sechziger Jahre. Seit der zweiten Hälfte der Siebziger ist Berendt durch seine Arbeiten über den Klangcharakter der Welt und das Wunder des Hörens hervorgetreten. Er ist Autor von 33 Büchern, die in 21 Sprachen übersetzt wurden, hat zahlreiche CDs produziert und ist durch Workshops und Vorträge in der ganzen Welt bekannt geworden.

Plakat: HUK-Konzert am 09. Februar 2020 - mit dem Sigi Busch Jubilee Trio


29.12.2019 Termin-Tipp: Neujahrskonzert im HuK

mit dem Trio Traummusik - Jennifer Lang (Harfe), Tilman Purrucker (Gitarre) und Petrus Nijenhof (Querflöte)

Am Sonntag, den 05. Januar 2020 um 18.00 Uhr im Heimat- und Kulturhaus Hellwege.

Plakat: HUK-Neujahrskonzert am 05. Januar 2020 - mit dem Trio Traummusik


24.11.2019 Termin-Tipp: Advents-Konzert JESOWIEKA

Plakat Advents-Konzert mit Jesowieka am 15.12.2019 - 18.00 Uhr - St.-Petri-Kirche in 27412 Wilstedt - Eintritt frei - um eine Spende wird gebeten


10.11.2019 Termin-Tipp: HUK-Konzert

HuK-Konzert im November:
Samstag, 23. Novemberber’19 um 20.00 Uhr im HuK-Hellwege
Das HUK Ahausen freut sich sehr darauf, dass zum ersten Mal im HuK die Hammond B3 - Orgel erklingen wird! Eröffnet wird das Konzert von dem renommierten Hammond-Organisten Lutz Krajenski, der bereits mit KünstlerInnen wie Roger Cicero, Till Brönner und Randy Crawford auf der Bühne stand. Dann folgt das komplette "Uncle Hammond’s Soul Jazz Movement“, das Musiker aus Oldenburg und Bremen um sich schart.
Die Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Soul Jazz der 1960er Jahre wieder zum Klingen zu bringen. Im Mittelpunkt steht hierbei der legendäre Sound der Hammond-Orgel. Der warme schmatzende Klang des Instruments, das aber auch brutales Kreischen von sich geben kann, ist das unverwechselbare Markenzeichen. Zum Repertoire des Movements gehören neben Lonnie Smith auch Titel von George Benson, Lou Donaldson und anderen Künstlern des Genres.

Plakat: Uncle Hammond’s Soul Jazz Movement -


23.10.2019 Vielseitigkeit ist Trumpf

12. Rotenburger Jazzworkshop
Jazz gehört mit zu den vielfältigsten Musikrichtungen überhaupt. Die Tradition reicht zurück bis zu den Anfängen des letzten Jahrhunderts. Der Rotenburger Jazzworkshop hat sich in den letzten 12 Jahren schon vielen Themen und Stilistiken im Jazz zugewandt. Es wurden LatinJazz und Funk, JazzBlues und Standards, Balladen, PopJazz und vieles mehr thematisiert. Mit dem diesjährigen Workshop werden die stilistischen Grenzen durchbrochen, es sollen möglichst viele Stile in den
Workshop einfließen.
Wie in jedem Jahr werden wieder Bands / Ensembles zusammengestellt, die unterschiedliche Schwerpunkte setzen. „So ist für jeden etwas dabei“, betonen die Dozenten.
Die „Themenbands“ behandeln z.B. SoulJazz, Swing, Funk, LatinJazz, Rhythm´n Blues, PopJazz und auch Bebop. Nicht zu kurz kommen natürlich auch die Themen Harmonik, Rhythmik, Improvisation und Arrangement, bilden sie doch die Grundlage für das Zusammenspiel.
Zum Dozententeam gehören: Ivan Romero (Saxophon), Jürgen Kolbe (Lehrgangsleiter und Dozent für Gitarre), Klaus Briest (Bass) , Wolfgang Maehder (Keyboards / Klavier), Jörg Meyer (Schlagzeug) und Evelyn Gramel (Gesang).
Anmelden können sich Musiker/innen aller bandtypischen Instrumente wie Keyboard/Klavier, Gitarre/E-Gitarre, Saxophon, Bass/Kontrabass, Schlagzeug, sowie Sänger/innen ab sofort beim Kulturbahnhof Rotenburg, c/o Jürgen Kolbe, Telefon 04261 / 82859 oder per Mail übder die [Kontaktseite des Kulturbahnhofs Rotenburg].
Anmeldungen sind bis zum 01.November 2019 unter der oben genannten Adresse möglich. Die Kursgebühr beträgt € 19,00. Der Workshop findet am 09.11.2019 in der Zeit von 10.00 - 18.00 Uhr in der Kreismusikschule Rotenburg statt.
Der Workshop wird unterstützt von der Stadt Rotenburg, der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. und dem Kulturbahnhof Rotenburg. Infohotline: 04261/82859 (Jürgen Kolbe).

[Webseite www.kulturbahnhof-rotenburg.de]
[Zur Pressemitteilung...]

Dozenten des Jazz-Workshops 2019 -


08.07.2019 Termin-Tipp: HuK-Konzert "Annett Kuhr"

HUK-Konzert mit Annett Kuhr "Chansons" - Freitag 23. August 2019 um 20.00 Uhr
Der Eintritt beträgt (wie immer im HuK) € 10,00 - Jugendliche bis 16 Jahre: freier Eintritt!
Ab 19.30 Uhr können Sie sich einen Sitzplatz sichern.
Mit leisen Tönen zelebriert Annett Kuhr Geschichten "Von einfachen Dingen“.
Es ist die kleine, große Welt des scheinbar Unscheinbaren, welche sie mit einem Humor so sanft und zugleich treffend beschreibt.
Dabei gehen geschliffene Sprachpoesie und Musik eine tiefe Verbindung ein.
Weitere Info auf der Seite von Annett Kuhr: https://annettkuhr.de

Annett Kuhr "Chansons" - ...am 23.08.2019 - 20 Uhr im HuK Hellwege


24.05.2019 Termin-Tipp: HuK-Hochsommer-Konzert

Hochsommer-Konzert mit Uli Beckerhoff und seinem Quintett, am Fr. 21. Juni 2019 um 20.00 Uhr
Der Eintritt beträgt (wie immer im HuK) € 10,00 - Jugendliche bis 16 Jahre: freier Eintritt!
Ab 19.30 Uhr können Sie sich einen Sitzplatz sichern.
Besonders den Konzertbesuchern mit einer längeren Anfahrt empfehlen wir, über www.kulturinitiative-sottrum.de Karten vorzubestellen. Mit dem Konzert im HuK-Hellwege stellt die junge Band um den Trompeter Uli Beckerhoff ihre neue CD "DIVERSITY" vor, die im Februar 2019 auf dem New Yorker Label "Dot Time Records" erschienen ist.

Uli Beckerhoff - HuK-Hochsommer-Konzert mit Uli Beckerhoff und seinem Quintett, 21.Juni 2019 um 20.00 Uhr - Eintritt: € 10,00 (bis 16 Jahre frei!)


20.05.2019 Termin-Tipp: HuK-Benefiz-Konzert

"Das Lübecker Gitarrenorchester"
Als fünftes Konzert in diesem Jahr, wird es als Matinee am Sonntag, den 2. Juni 2019 um 11.00 Uhr stattfinden.

Das Lübecker Gitarrenorchester: "Von Barock bis Tango"
Das Repertoire des Orchesters lässt sich auf keine Stilrichtung festlegen. Es reicht von mehrstimmigen Kompositionen aus Barock und Klassik bis hin zu Tango oder Swing.
Zur Zeit ist besonders der Tango aktuell!
Die Instrumente sind überwiegend klassische Gitarren. Gelegentlich kommen auch die Oktavgitarre mit ihrem hellen Klang, die E-Gitarre oder die Bassgitarre für den vollen, dunklen Klanghintergrund zum Einsatz.
Die Idee zur Gründung des Orchesters hatte der Leiter Torsten Ratzkowski vor mehr als 30 Jahren. Der hat die Gitarre zu seinem Lebensinhalt gemacht. Seit dem Studium an den Musikhochschulen Braunschweig und Lübeck arbeitet er als Gitarrenlehrer, Arrangeur, Komponist und Konzertgitarrist. Ratzkowski gelingt es ausgezeichnet, die unterschiedlichen Fähigkeiten der Mitspieler zu nutzen und so ein Optimum an musikalischer Qualität zu erreichen. Dazu trägt auch bei, dass er viele Stücke selbst arrangiert und komponiert.

Plakat: Huk-Benefiz-Konzert - 02.06.2019 - Das Lübecker Gitarrenorchester - 11.00 Uhr - HuK Hellwege - Eintritt frei! Um eine Spende wird gebeten.


10.04.2019 Oh Happy Day - Chor: Jesowieka

Plakat: 28.04.2019 Oh Happy Day - Chor: Jesowieka -


02.04.2019 Workshop Bodypercussion, Samba und mehr

Workshop: Bodypercussion, Samba und mehr
am 27. und 28. April 2019 in Eversen (MZG)
Der Kreisschützenverband Rotenburg/ W. e.V., Abteilung Musik bietet mit der Orchestergemeinschaft Junges Orchester Auenland e. V. als Gastgeber in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. einen zweiteiligen Workshop an.
Dieser findet am Samstag, den 27. April 2019 und Sonntag, den 28. April 2019 im Mehrzweckgebäude in Eversen (Kirchweg, 27367 Ahausen-Eversen) statt.
Der Samstag steht ganz im Zeichen von Samba, Rhythmen und Body-Percussion; der Sonntag widmet sich in einer Gruppe von max. acht Teilnehmern (Reihenfolge nach Anmeldung) Instrumenten wie Pauken und Mallets.
Teilnehmerbeitrag: Samstag 15,- €/Person
Sonntag 30,- €/Person
Samstag und Sonntag 40,- €/Person
Als Dozent konnte Axel Meier gewonnen werden.

Downloads:
[Einladung Workshop - PDF, 1 MB]
[Ablaufplan Workshop - PDF, 103 KB]
[Kurzbiografie Axel Meier - PDF, 421 KB]
[Projektliste Axel Meier - PDF, 157 KB]

Einladung Samba-Workshop - (zum Download als PDF, bitte auf die Abbildung <klicken>...)

11.02.2019 Termin-Tipp: Konzert im HuK am 10.03.19

Am Sonntag, den 10. März 2019
um 18.00 Uhr (ab 17.30 können Sie sich einen Sitzplatz sichern !)
Eintritt € 10,00 / bis 16 J. frei!

Alte Musik neu gespielt
breezy-art-ensemble - Bach und Ich
Im Herbst 2005 formierten sich vier Bläser verschiedener Stilrichtungen zum breezy-art-ensemble, mit dem Ziel ihre unterschiedlichen musikalischen Wurzeln, in der Interpretation "alter Musik", zu einer neuen, eigenen Klangsprache zusammenzuführen.
In ihrer intensiven Konzert- und Aufnahme Tätigkeit, sowie als Dozenten an Musikhochschulen beschäftigen sich die vier Bläser mit der Aufführungspraxis alter Musik, dem Jazz, der sinfonischen Musik oder der neuen Musik.
Die Mitglieder des breezy-art-ensembles in der Besetzung: Trompete/ Sopran-Tenorsaxophon, Bassklarinette/ Posaune-Barockposaune/ und Tuba -Ophikleide, verbindet die Liebe zur „alten Musik“. In gemeinsamen Interpretationen bündeln sie ihre unterschiedlichen musikalischen Erfahrungen, heben rhythmische oder harmonische Aspekte ihrer musikalischen Vorlagen heraus, lassen durch ihre Instrumentierungen eine Vielzahl unterschiedlicher Klangfarben entstehen, fügen Improvisationen hinzu und finden zu einer Musik mit ganz eigenem Charakter. Mal mitreißend, mal anrührend, spannend oder überraschend.



breezy-art-ensemble - Alte Musik neu gespielt - ...am 10.03.2019 - 18 Uhr im HuK Hellwege


04.02.2019 Lust auf Musik?

Gelegenheit zum Zusammenspiel beim Rock-und Pop-Musik-Workshop
Der Kulturbahnhof Rotenburg startet, unterstützt von der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V., seine Workshopsaison 2019 am Samstag, den 02. März. Einen ganzen Tag lang wird in den Räumen des Kulturbahnhofs geprobt.
Auch in diesem Jahr haben alle interessierten Instrumentalisten und Sänger/innen die Möglichkeit sich im Zusammenspiel mit anderen auszuprobieren. Auf Wunsch vieler Kursteilnehmer gibt es dieses Mal wieder einen Mix aus Rock- und Popmusik. Gitarristen (Akustische wie auch E-Gitarre), Bassisten, Schlagzeuger, Keyboarder und Sänger und Sängerinnen sind herzlich eingeladen sich unter der Anleitung der drei erfahren Dozenten im Bandspiel zu üben.
Mitmachen können alle, die Vorkenntnisse an den genannten Instrumenten haben - Anfänger wie Fortgeschrittene. Ob es sich um bestimmte Musikstücke handelt, die geprobt werden sollen oder auch um Themen wie Rhythmik, Musiktheorie und Arrangement, die erfahrenen Dozenten des Kulturbahnhof Rotenburg haben für alle Fragen die passenden Antworten. Wie Musik machen mit unterschiedlichen Instrumenten in der Band funktioniert, wird intensiv geübt und die Ergebnisse werden wie immer im Anschluss im kleinen Abschlusskonzert vorgestellt.
Das bewährte Dozententeam besteht aus Pat Dalton (Gesang, Bass und Gitarre), Jürgen Kolbe (Gitarre, Bass und Musiktheorie) und Jörg Meyer (Schlagzeug, Perkussion).
Alle Interessierten für den Workshop des Kulturbahnhofs können sich bei Jürgen Kolbe, Moorstr. 8, 27356 Rotenburg, Telefon 04261/82859 oder [Per E-Mail] bis Montag, den 25.02.2019 anmelden.

[Zur Pressemitteilung...]

Die Dozenten des Rockworkshops -


04.02.2019 Dozenten Workshop: Lust auf Musik?

20.01.2019 Termin-Tipp: Konzert im HuK am 08.02.19

Am Freitag den 08. Februar 2019 um 20.00 Uhr ist die Bremer Band gsq: acoustic modern jazz (Eckhard Petri, sax / Jens Schöwing, piano / Heinrich Hock, drums / Günther Späth, bass) zum Anlass ihres dreißigjährigen Bestehens zu einem Jubiläums-Konzert im HuK (Heimat- und Kulturhaus Hellwege) eingeladen. Schon im Jahr 2007 haben die vier versierten Instrumentalisten das Hellweger Publikum begeistern können.
Sie spielen akustischen, modernen Jazz wie man ihn im Jazzclub erlebt - dynamisch, spannend, virtuos und kommunikativ. gsq: gehört mit seinen zahlreichen Club- und Festivalauftritten seit 1989 zu den traditionsreichsten Bands der hiesigen Jazzszene. Für Jazzkenner und Jazzneulinge gleichermaßen eröffnet die Band dem geneigten Hörer ein ganz eigenes Universum aus raffinierten Arrangements, kompositorischer Klasse und vitaler Improvisation. Das emotionale Spektrum des kraftvollen Zusammenspiels reicht dabei von melodischer Wärme bis zu intensiver Explosivität. Einzigartig ist der akustische Sound der Band, bei dem sich die einzelnen Instrumente so außergewöhnlich gut zu einem harmonischen und charakteristischen Gruppensound mischen. Die entspannte Souveränität des exzellenten Zusammenspiels garantiert nicht nur den Freunden des aktuellen Jazz, sondern eben auch allen offenen und vorurteilsfreien Musikfreunden ein mitreißendes Konzerterlebnis.
CDs:
- CD 2001 “NEVER TOO LATE“ (als Günther Späth Quartett) CNS VERLAG
- CD 2011 “In Time” starfish music
YouTube:
You tube: “GSQ” Hang on to a dream

gsq: acoustic modern jazz - ...am 08.02.2019 - 20 Uhr im HuK Hellwege


06.01.2019 Termin-Tipp: Neujahrskonzert im HuK

mit dem SAITENWINDTrio.

Am Sonntag, den 13. Januar 2019 um 18.00 Uhr im Heimat- und Kulturhaus Hellwege.

SAITENWINDTrio - ...am 13.01.2019 im HuK Hellwege


19.11.2018 Kreisspielleuteorchester ROW probt

Kurzfristige Anmeldung zum Spielleute-Workshop noch möglich
Seit Oktober 2006 besteht das Kreisspielleuteorchester der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. unter der Leitung von Christina Rotondo-Renken. Die Mitglieder des Kreisspielleuteorchesters haben sich nun zu einem gemeinsamen Probenwochenende mit dem Kreisspielleuteorchester Stade in Bremervörde verabredet. Das Probenwochenende der Spielleute findet vom 23. bis 25. November 2018 in der Jugendherberge Bremervörde statt. Beginn ist am Freitag, 23.11.2018 um 19.00 Uhr.
Eine Anmeldung auch für Spielleute, die bisher noch nicht im Kreisspielleuteorchester aktiv waren, ist noch kurzfristig ein Anmeldung bei Orchesterleiterin Christina Rotondo-Renken möglich. Die Teilnahmegebühren betragen 25,00 Euro. Wer Lust bekommen hat, sich dem Kreisspielleuteorchesters anzuschließen, sollte schnell mit Christina Rotondo-Renken per E-Mail Kontakt aufnehmen.
Ziel des Kreisspielleuteorchesters ist es, Spielleute für klassische und moderne Musik zu begeistern und die Mitglieder des Orchesters als Ausbildungs-Multiplikatoren in den örtlichen Spielmanns- und Musikzügen einzusetzen. Die Kommunikation unter den Spielleuten in den unterschiedlichen Vereinen zu fördern und gegenseitige Unterstützungen zu initiieren, waren die Beweggründe für die Gründung des Orchesters. Einsätze und Übungsphasen ordnen sich auch bei diesem Orchester bestmöglich den Erfordernissen der Arbeit in den Heimatvereinen unter.

[Zur Pressemeldung...]

Das Kreisspielleuteorchester in Aktion -


03.06.2017 Termin-Tipp: HUK-Hochsommerkonzert

Zum "HuK-Hochsommer-Konzert" am 21. Juni 2017 um 20.00 Uhr wurde der Empfehlung des Trompeters Uli Beckerhoff gefolgt und das Trio "Kremp - Peters - Bücher" eingeladen.
Uli Beckerhoff - an der Folkwang Musikhochschule Essen Professor für Trompete und Ensemblespiel - war bei einem Konzert des Trios sehr angetan und da er selbst schon zwei mal in Hellwege konzertiert hat, kam zu diesem Tip:
Kremp/Peters/Bücher ist das neue Trio der Essener Sängerin Rosa Kremp, die zusammen mit ihren beiden Mitstreitern Max Peters (Gesang) und Tim Bücher (Gitarre) Popsongs neu interpretiert. Hierfür nehmen sich die drei vornehmlich Stücke der letzten 50 Jahre vor, die mal bekannter, mal unbekannter sind und stellen diese schon durch die abgespeckte Besetzung in ein neues Licht. Improvisationen schmiegen sich zwischen rhythmische Interpretationen und verschmelzen zu einem Klang, der sowohl Liebhaber von komplizierterer, wie auch von tanzbarer Musik auf ihre Kosten kommen lässt.
Alle Drei studieren an der Folkwang Universität der Künste in Essen, haben bereits Preise und Auszeichnungen wie den Convento Jazz Preis, oder den HFM Förderpreis gewonnen, engagieren sich in der Jazzszene , zum Beispiel mit der Organisation des PENG Festivals und haben außerdem bereits Festivals, wie ESSEN Original bespielt und sind, trotz ihres jungen Alters, ein sehr aktiver Teil der deutschen Nachwuchsjazzszene.

Plakat Trio "Kremp-Peters-Bücher" in Hellwege - 21.06.2017 - 20.00 Uhr


15.05.2017 Termin-Tipp: Fettes Blech in Hellwege

Die Big Band "Fettes Blech" spielt am Mittwoch, den 24. Mai 2017 um 20.00 Uhr im HuK - Hellwege ein Benefiz-Konzert mit ihrem ABBA-Programm. Der Erlös soll wieder dem Sottrumer Tafel-Asyl-Kreis um die Gruppe von Frau Mintenbeck zu gute kommen. Der Eintritt ist frei! Im Anschluß des Konzertes wird um eine Spende gebeten.

Die Big Band "Fettes Blech" tourt mit ihrem "AbbA-Programm"
Die Big Band "Fettes Blech", beheimatet im ländlichen Delta von Wümme und Hamme, bespielt seit mehr als zwanzig Jahren die norddeutsche Tiefebene. Versiert geleitet wird das Jazz-Orchester, das sich aus Amateur- und semiprofessionellen Musikern zusammensetzt, von dem Posaunisten und Schlagzeuger Johann Kammann aus Stade, Bisher war die Band eher im traditionellen Big Band-Genre unterwegs, hat aber nun in der Zusammenarbeit mit dem jungen Komponisten und Arrangeur David Grottschreiber ganz neue musikalische Pfade betreten.
David Grottschreiber (Luzern/Schweiz), der schon mit namhaften Big Bands wie der "NDR Big Band" zusammengearbeitet hat, aber vorrangig für seine eigene Band, das "Lucerne Jazz Orchester" schreibt, hat für "Fettes Blech" ein Abba-Programm geschaffen, das überraschend neu und überzeugend die Pop Klassiker von Abba mit zeitgenössischem Big Band Jazz kombiniert.
Die Auftragsarbeit umfasst zehn Stücke, die sich alle stilistisch voneinander unterscheiden, das Original-Arrangement zu Grunde legen und doch auf vielfältige Weise neue Klangerlebnisse für den Zuhörer bereithalten.

Plakat Fettes Blech in Hellwege - 24.05.2017 - 20.00 Uhr


28.03.2017 Stabführung und Musik in der Bewegung

Lehrgang in Kooperation mit der Abteilung Musik im Kreisschützenverband Rotenburg
Am Sonntag, 2. April 2017 veranstaltet die Abteilung Musik im Kreisschützenverband Rotenburg/Wümm e.V. in Kooperation mit der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V. einen Workshop für Spielleute.
Das Angebot richtet sich an Musiker, Dirigenten und Stabführer in Spielmannszügen und Musikvereinen, die sich von zwei erfahrenen Dozenten am Sonntag von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Turnhalle der Wiedau-Schule Bothel weiterbilden lassen möchten. Workshop-Inhalte werden "Stabführung" und "Musik in der Bewegung" sein. Ein Kostenbeitrag wird erhoben.
Kurzentschlossene interessierte Spielleute können sich an Kreismusikleiterin Nicole Landversicht wenden.
[Zur Presseinformation]

Teilnehmer des Workshops für Stabführer 2015 -


20.02.2017 Termin-Tipp: Cajun-X aus Zeven

Samstag, 04. März 2017 um 20.00 Uhr Gruppe Cajun-X aus Zeven im Heimat und Kulturhaus Hellwege
Eintritt € 10,00 (bis 16 Jahre frei)


Cajun, Zydeco, Country, Folk & Fun
Die Reise geht in den Süden der USA, ins Mississippi-Delta, wo französischstämmige Siedler, die Cajuns, in einer über 250-jährigen Entwicklung eine überaus lebensfrohe Musik ganz eigener Prägung hervorgebracht haben. Die Gruppe Cajun X stellt diese Musik in den Mittelpunkt ihres Programms und beleuchtet mit ihrem Programm auf unterhaltsame Art die in der Cajun-Musik vermengten kulturellen Einflüsse: französische, irisch-schottische, karibische, ja auch indianische.
Man darf sich freuen auf ein Programm voller mitreißender und abwechslungsreich arrangierter Musikstücke, die von Anfang an in die Beine gehen und niemanden ruhig auf dem Stuhl sitzen lassen. Gesungen wird teilweise in original französischem Dialekt, teilweise in englischer Sprache. Als besondere Würze gibt es witzige Songs mit deutschen Texten.
Welche besondere Wirkung die Musik entfaltet, lässt sich an Presseberichten ablesen. Cajun X verzaubert die Zuhörer mit Charme und Witz, bringt die Lebensfreude der Cajuns von der Bühne ins Publikum und vermittelt auf unterhaltsamste Art geschichtliche und kulturelle Hintergründe. Durch die vielfältigen Ideen, die in den Arrangements erscheinen, entfaltet sich bei jedem gespielten Titel eine kleine spannende musikalische Geschichte.

Termin-Tipp: Cajun-X aus Zeven - 04.03.2017 - 20.00.Uhr - Hellwege - HuK


14.02.2017 Wümmphoniker am Start!

Kreisjugendblasorchester präsentiert sich mit neuem Namen
Im Konzertsaal der Realschule Rotenburg feiern die "Wümmphoniker" am Sonntag, den 19. Februar 2017 ihre Premiere unter einem neuen Namen. Die Musikerinnen und Musiker "Kreisjugendblasorchester der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde" haben sich jetzt entschlossen, ihrem Orchester unter der Leitung von Christian Kirchfeld (Heeresmusikkorps Hannover) einen eingängigen Namen zu geben. Das soll deutlich machen, dass diese Formation den Anspruch hat, neben traditioneller Blasmusik die sinfonische Musik zu pflegen, gleichzeitig aber auch die Verbundenheit der Mitglieder zu ihrem Ursprung (Landkreis Rotenburg-Bremervörde) deutlich zu machen. Dabei bot sich dieses Wortspiel von "Wümme" und "Sinfoniker" an und macht neugierig auf das Ergebnis der diesjährigen Frühjahrs-Probenphase, die unter der Leitung von Daniela Kolkmann organisiert wurde.
Zwei Wochenenden im November letzten Jahres und im Februar 2017 haben sich die Musiker auf dieses Konzert vorbereitet und bieten neben originaler sinfonischer Blasmusik ("Second Suite in F", "Flashing Winds", "Mountain of Dragons") auch Stücke wie die Polka "Die Dorfschmiede" oder den Konzertmarsch "Viribus Unitis". Die deutsche Übersetzung dieses Musiktitels macht auch die innere Einstellung der Formation klar: "mit vereinten Kräften". Und so soll auch dieses erste abendfüllende Konzert ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde sein und wird tatkräftig vom gesamten Vorstand unter seinem Vorsitzenden Hartmut Leefers unterstützt.
Karten für das um 16.30 Uhr beginnende Konzert gibt es exklusiv im Infobüro der Stadt Rotenburg zum verminderten Eintrittspreis von 8 Euro (an der Abendkasse für 10 Euro). Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 16 Jahren können das Konzert kostenlos besuchen.

[Zur Pressemeldung...]

Das Orchester im November 2016 - (Foto: Tilman Purrucker)


Archivierte Meldungen

Archivmeldungen 2015
Archivmeldungen 2014
Archivmeldungen 2013
Archivmeldungen 2012
Archivmeldungen 2011
Archivmeldungen 2010
Archivmeldungen 2009
Workshop MMK II - 2011
SitemapImpressumKontakt

© 2021 Kontaktstelle Musik Rotenburg-Bremervörde e.V.
...powered by ROWnet.de ...ein Service der advance Unternehmensberatung GmbH